| 00.00 Uhr

Duisburg
intermezzo-Konzert in der Lutherkirche

Duisburg. Der norwegische Saxophonist Marius Neset überzeugte mit seinem Quartett die Zuhörer. Von Kurt Augustin

Das Eröffnungskonzert der diesjährigen intermezzo-Reihe wird vielen noch lange in Erinnerung bleiben. Der norwegische Saxophonist Marius Neset, der mit seinem Quartett schon am 1. Januar beim Neujahrskonzert der Kölner Philharmonie begeisterte, bescherte dem Publikum in der vollbesetzten Lutherkirche in Duissern ein tolles Erlebnis. Dass der erst 30 Jahre alte Ausnahmemusiker in den Kritiken zu recht oft mit Michael Brecker verglichen wird, stellte er eindrucksvoll unter Beweis. Nur selten erlebt man einen so technisch perfekten Spieler, der auch die schwierigsten Passagen seiner Kompositionen in solch atemberaubendem Tempo meistert, ohne dass die Seele des Stücks verlorengeht. Die schnellen Tonfolgen sind munter und quirlig, aber nicht hektisch, die ruhigen andächtig und gefühlvoll, aber nicht kitschig. Die meisten an diesem Abend präsentierten Stücke entstammen der Feder von Marius Neset und Anton Eger und sind auf Nesets neuer CD "Pinball" zu hören.

Die Mitstreiter in diesem großartigen Quartett sind Anton Eger am Schlagzeug, der außerordentlich virtuos und einfühlsam agierte und die Klippen solch komplexer Kompositionen mit Bravour meisterte. Ivo Neame am Flügel, der gemeinsam mit Anton Eger bereits für unvergessene Phronesis-Konzerte in der Lutherkirche sorgte, unterstützte das treibende, pulsierende Spiel der Band, bestach aber auch durch zartes, filigranes Spiel in den wenigen eher verhaltenen Passagen. Petter Eldh am Bass agierte offensiv fast wie ein Solist und bestach durch ungewöhnliche Kreativität. Das Publikum war begeistert und bedankte sich mit stehenden Ovationen. Es wurde mit mehreren Zugaben belohnt.

Das nächste intermezzo-Konzert findet am 4. März statt. Zu Gast sind die brasilianische Sängerin Juliana da Silva mit ihrer Band und der Saxophonist Tony Lakatos.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: intermezzo-Konzert in der Lutherkirche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.