| 00.00 Uhr

Duisburg
Iris Radisch liest aus ihrem Buch "Die letzten Dinge"

Duisburg. Die Stadtbibliothek und der Verein für Literatur und Kunst veranstalten am heutigen Freitag, 22. April, 20 Uhr, in der Zentralbibliothek im Stadtfenster an der Steinschen Gasse 26 eine Lesung mit Iris Radisch, Leiterin des Feuilletons der Wochenzeitung "DIE ZEIT". Die Einführung zur Lesung hält Dr. Jan-Pieter Barbian, Direktor der Stadtbibliothek. Den Abend moderieren wird Wolfgang Schwarzer, Vorsitzender der Deutsch-Französischen Gesellschaft. Iris Radisch wurde 1959 in Berlin geboren, studierte Germanistik, Romanistik und Philosophie in Frankfurt am Main und Tübingen. Seit vielen Jahren führt Iris Radisch Gespräche mit Schriftstellern und Philosophen im hohen Alter, die sie in ihrem aktuellen Buch "Die letzten Dinge" zusammengeführt hat.

Der Eintritt kostet vier Euro im Vorverkauf und fünf Euro an der Abendkasse. Karten sind an der Erstinformation der Zentralbibliothek erhältlich. Mitglieder des Vereins für Literatur und Kunst haben freien Eintritt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Iris Radisch liest aus ihrem Buch "Die letzten Dinge"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.