| 00.00 Uhr

Duisburg
Jede Menge Hoheiten bei der Sitzung der KG "Sonniger Süden"

Duisburg: Jede Menge Hoheiten bei der Sitzung der KG "Sonniger Süden"
Kinderprinzessin Emma I. am Mikrofon: Bei der Prunksitzung brachte sie jede Menge gute Laune mit in den Saal. FOTO: Andreas Probst
Duisburg. Ausgelassene Stimmung herrschte in der Gesamtschule Duisburg-Mitte. Die Karnevalsgesellschaft "Sonniger Süden "Blau-Rot" e.V. veranstaltete ihre Prunksitzung. Von Dieter Krüssmann

Dem närrischen Publikum, das teils in bunten Kostümen die Veranstaltung noch mehr farblich gestaltete, wurde ein karnevalistisches Programm mit vielen Künstlern geboten. Bereits im Vorprogramm tanzte sich die Gruppe Wild Steps aus Oberhausen ein, bis dann der Elferrat pünktlich einzog. Präsident Willi Garohn begrüßte ein bestens aufgelegtes Publikum sowie den Präsidenten des Hauptausschusses Duisburger Karneval, Michael Jansen. Dieser versicherte im Hinblick auf den abgesagten Zug in Orsoy, dass der Karnevalszug in Duisburg auf jeden Fall stattfinden werde. Großer Jubel!

Die Stadtgarde Duisburg machte den Anfang mit einem Gardetanz. Immer wieder standen die Gäste auf und applaudierten, forderten Zugaben, tanzten und machten Polonaisen durch den Saal. Das fing schon an beim Empfang des Kinderprinzenpaares Nico II., der zur veranstaltenden Gesellschaft gehört, und Emma I., seiner Prinzessin, sowie Hofmarschall David und Pagin Celina. Leuchtstäbe gingen an und Fähnchen wurden geschwenkt. Und noch zwei Hoheiten gaben sich die Ehre.

Zum einen Duisburgs Obernarr, Michael I., auch "Bärchen" genannt mit seiner Crew ("Sprechchöre riefen immer wieder "Lied Nr. 6!"), was auch prompt geschah, sowie das Prinzenpaar Johann I. und Gisela II. aus der Nachbarstadt Moers, die gleich mit einem großen Aufgebot und einer Kapelle ankamen.

Im weiteren Programm trat Mr. Feinripp auf, der mit bürgerlichen Namen Guido Hoss heißt. "Ich bin der erotische Programmpunkt", meinte er, der singend Herren-Unterhosen verkaufte. Frei nach Jürgen Markus "Eine neue Hose ist wie ein neues Leben" oder Michael Holms "Latex atmet nicht" sowie lustigen Sprüchen über die Unterbekleidung des Herren ließ er die Lachmuskeln anspannen. Veronika Raufeisen sang einige Schlager von Stars wie Andrea Berg ("Ich liebe das Leben") und Tina Turner ("Simply the best"), bei denen kräftig mitgesungen wurde. Laut wurde es bei dem Auftritt der Ruhrpott-Guggis, die mit ihren vielen Trommeln und Blasinstrumenten und bunten Kostümen den Saal richtig einheizten. "Sie sind unsere Freunde", meinte der Präsident.

Ein weiteres Highlight war aber Ruud Koedoodor mit seiner Lichtshow. Das hat es im Karneval wohl auch noch nicht gegeben. Der Saal wurde voll abgedunkelt. Sensationelle Kostüme, Utensilien und Requisiten leuchteten blitzartig zur Musik und sorgten für einen spektakulären Höhepunkt. In einem atemberaubenden Tempo wurde das Publikum mit humorvollen und noch nie da gewesenen Show-Einlagen ständig neu überrascht und in den Bann gezogen. Die KG hatte sich in der Vorbereitung viel Mühe gemacht, diesen Künstler zu bekommen, denn wegen der kurzen Session war es schwer, noch bekannte Kräfte zu engagieren.

Mit einem Show-Act des Elferrats ging die Prunksitzung zu später Stunde dann zu Ende, an der wohl alle Narren ihren Spaß hatten. Erfreulich ist, dass die Damen-Sitzung bereits restlos ausverkauft ist. Ein Zeichen dafür, dass diese KG im Aufwind ist.

Während der Prunksitzung der KG Sonniger Süden "Blau-Rot" 1953 e.V. wurden drei Elferrats-Mitglieder vom HDK-Präsidenten Michael Jansen geehrt. Willi Garohn, Präsident, erhielt die Silberauszeichnung mit Urkunde für 40 Jahre Aktivzeit, Jennifer Mattheus und Petra Höpner-Beissel wurden für 25 Jahre mit Bronze und Urkunde geehrt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Jede Menge Hoheiten bei der Sitzung der KG "Sonniger Süden"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.