| 00.00 Uhr

Duisburg
"Jugend stärken": Förderung für Berufseinsteiger

Duisburg. Seit Anfang Oktober kann die Stadt Duisburg zusammen mit der EG DU Entwicklungsgesellschaft Duisburg vermehrt junge Menschen in den Stadtteilen Marxloh und Laar beim Übergang zwischen Schule und Beruf unterstützen. Möglich macht dies eine Zuwendung des Bundesprogramms "Jugend stärken im Quartier" in Höhe von insgesamt 1,45 Millionen Euro. Das Programm richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene zwischen zwölf und 26 Jahren, die durch bereits bestehende Schul-, Qualifizierungs- und Beschäftigungsangebote bisher nicht erreicht werden konnten.

"Mit dem Projekt können wir Strukturen schaffen, durch die die positiven Effekte des Programms auf die Stadtteile über längere Zeit gesichert werden und darüber hinaus die Zusammenarbeit mit den Akteuren vor Ort intensiviert werden kann", Jugenddezernent Thomas Krützberg.

Die Duisburger Werkkiste, die Awo Integrations gGmbH und das Team Streetwork des Jugendamtes bieten Beratung, Hausbesuche und intensive Einzelfallhilfe an, um die schulische oder berufliche Integration der jungen Menschen zu fördern. Als Kooperationspartner wurden zudem drei Schulen gewonnen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: "Jugend stärken": Förderung für Berufseinsteiger


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.