| 14.42 Uhr

Regionalexpress 1 in Duisburg
Jugendliche wollen Schlafenden im Zug bestehlen

Duisburg. Zwei Jugendliche haben in einem Regionalexpress versucht, einen schlafenden Mann zu bestehlen. Zivilbeamte griffen noch rechtzeitig ein. 

Die beiden 16 und 17 Jahre alten Jugendlichen haben den schlafenden 23-Jährigen aus Dortmund am Samstagmorgen um 6.40 Uhr im Regionalexpress 1 gesehen. Ein Täter durchsuchte ihn, der andere stand Schmiere. 

Zivilfahnder beobachteten die beiden vor der Einfahrt in den Duisburger Hauptbahnhof. Der 17-Jährige zog ein paar Kopfhörer aus der Jackentasche des Schlafenden und zeigte sie seinem Komplizen. Der schüttelte den Kopf, woraufhin der 17-Jährige die Kopfhörer wieder in die Jacke stopfte.

Die Bundespolizisten nahmen das Duo vorläufig fest und weckten den Dortmunder. Sie wiesen sich als Polizeibeamte aus und ließen ihn überprüfen, ob er noch alle Wertgegenstände hatte. Sein Mobiltelefon im Wert von 1200 Euro sowie 200 Euro in bar hatte er aber noch bei sich. Die Taschendiebe wurden zwecks Personalienfeststellung zur Dienststelle gebracht und nach Eröffnung des Tatvorwurfes entlassen.

Die Bundespolizei leitete ein Strafverfahren gegen die beiden aus Algerien stammenden Jugendlichen ein.

 

 

(hsr)