| 00.00 Uhr

Duisburg
Jung und Alt im Disco-Fieber der 70er

Duisburg: Jung und Alt im Disco-Fieber der 70er
Seit Oktober 2017 ist das Musical von Robert Stigwood und Bill Oakes in der neuen Version von Ryan McBryde auf Europatournee . Jetzt war es einmalig im Theater am Marientor zu erleben. Hier ein Bild mit Dimitri Vassiliadis als Tony Manero und Lauren Slater-Klein als Stephanie. FOTO: Ralf R. Louis
Duisburg. Im Theater am Marientor wurde das Musical "Saturday Night Fever" gegeben, das 1977 durch den Film mit John Travolta in der Hauptrolle weltbekannt wurde. Die Bühnenfassung kam beim Publikum gut an. Von Charlotte Raskopf

Am Montagabend war das Musical "Saturday Night Fever" und mit ihm das Brooklyn des Jahres 1976 zu Gast im Theater am Marientor. Schon einige Minuten vor Beginn der Veranstaltung dringt das Geräusch von Polizeisirenen aus den Lautsprechern im Saal. Auf den Zuschauerplätzen liegt "The Show Times" aus, eine Musicalzeitung rund um "Saturday Night Fever".

Das Musical wird mit dem Bee Gees-Erfolg "Stayin' Alive" eröffnet. Anschließend wird zu weiteren Hits der Band wie "Jive Talking", "Night Fever" und "You Should Be Dancing" die Geschichte des 19-Jährigen Tony Manero erzählt. Dieser arbeitet in einem Farbenladen. Sein einziger Ausweg aus dem tristen Arbeitsalltag dort sind die Samstagabende in der Disco "2001 Odyssey", wo er als Tanzkönig gefeiert wird. Daher beschließt er an dem Tanzwettbewerb "Universal Disco Dance" teilzunehmen. Tonys Verehrerin Annette überredet ihn, gemeinsam mit ihr teilzunehmen, doch der sieht noch am selben Abend Stephanie Mangano auf der Tanzfläche und verliebt sich in sie.

Stephanie ist gerade nach Manhattan gezogen und arbeitet dort bei einer Agentur. Von diesem Zeitpunkt an will Tony nur noch gemeinsam mit ihr antreten. Es kostet ihn alle Mühe, sie davon zu überzeugen, seine Tanzpartnerin zu werden. Doch als die beiden schließlich an dem Wettbewerb teilnehmen und sogar gewinnen, ist Tony nicht glücklich darüber. Für ihn hätte ein anderes Paar gewinnen müssen. Er vermutet, dass diese nur wegen ihrer puerto-ricanischen Abstammung nicht ausgewählt wurden und übergibt ihnen den Siegerpokal und das Preisgeld. Das führt zum Streit mit Stephanie...

Tony Manero wird gespielt von Dimitri Vassiliadis, der bereits in "König der Löwen", "Rotkäppchen und der böse Wolf" und "My fair Lady" zu sehen war. Lauren Slater-Klein spielt die weibliche Hauptrolle Stephanie und ist gleichzeitig Dance Captain des Musicals. Als Dance Captain ist sie verantwortlich für das Einstudieren der Tänze und unterstützt somit den Choreografen.

Der Soundtrack zu dem 1977 erschienen Film war der größte kommerzielle Erfolg der Bee Gees. Durch den Film wurde John Travolta ein Weltstar. Die Handlung des Films basiert auf einem Artikel des Musikjournalisten Nik Cohn, der im Jahr 1976 unter dem Titel "Tribal Rites of the New Saturday Night" in der Zeitschrift New York erschien. Norman Wexler entwickelte daraus das Drehbuch. Der Film prägte Ende der 1970er Jahre eine ganze Generation und löste weltweit eine Disco-Welle aus, die sich auch im Lebensstil und der Mode widerspiegelte. Hauptdarsteller John Travolta erhielt für seine filmische Leistung eine Oscar-Prämierung.

Das Musical von Robert Stigwood und Bill Oakes wurde nun in der neuen Version von Ryan McBryde aufgeführt, mit der das Musical Ensemble derzeit auf Tour durch Europa ist. Beim Duisburger Publikum kam das Musical mit seinen treibenden Rhythmen und mitreißenden Tanzszenen ausgezeichnet an. Die meisten Besucher kannten natürlich auch die filmische Vorlage. Einige Eltern (oder gar Großeltern) kamen mit ihrem jugendlichen Nachwuchs ins TaM, wo generationenübergreifend der Discosound genossen wurde. Nach Abschluss der letzten Szene gab es Standing Ovations in dem gut besetzten Theater. Ein kleines Mädchen ging zudem auf die Bühne und überreichte Hauptdarsteller Dimitri Vassiliadis eine rote Rose. Diese musste der Darsteller jedoch noch einmal für einen kurzen Moment für den finalen Tanz an den Rand der Bühne legen. Nach gut zwei Stunden fällt dann zu einigen Takten von "Stayin' Alive" der letzte Vorhang.

Das bunte Musical geht im nächsten Jahr auf Wiederholungstournee und ist am 22. März in Bochum und am 24. März in Essen zu sehen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Jung und Alt im Disco-Fieber der 70er


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.