| 00.00 Uhr

Duisburg
Junge Räuber wollen kleinen Terrier klauen

Duisburg. In Marxloh haben am Mittwoch gegen 15.30 Uhr zwei 15 und 18 Jahre alte Männer eine Seniorin (88) überfallen, die in einer Parkanlage an der Bayernstraße spazieren ging.

Die Frau hatte einen Rollator mit einem Körbchen dabei, in dem ihr Yorkshire Terrier saß. Das Duo brachte die 88-Jährige zu Fall und versuchte, den Hund zu stehlen. Ein Zeuge (51) eilte zur Hilfe und ging dazwischen. Die Täter flüchteten aus dem Park und konnten im Rahmen der Fahndung von der Polizei erwischt werden. Die beiden mussten mit zur Wache. Nach Personalienfeststellung durften sie gehen. Sie müssen sich jetzt mit einem Ermittlungsverfahren wegen versuchten Raubes auseinandersetzen.

Am Abend raubten Jugendliche einem zwölfjährigen Jungen das Handy. Der Schüler war gegen 18 Uhr auf der Kaiser-Friedrich-Straße in Marxloh auf dem Weg nach Hause. Er traf auf eine fünfköpfige Gruppe. Zwei Jungen hielten ihn fest, schlugen zu und nahmen das Handy. Mit der Beute flüchteten sie. Einer soll etwa 16 Jahre alt und 1,75 Meter groß sein. Der Jugendliche trug ein schwarzes T-Shirt, rote Jacke und eine weiße Jeans.

Die Polizei sucht auch Zeugen für einen Überfall im Böningerpark. Ein Unbekannter schubste dort am Mittwoch gegen 9.30 Uhr eine 30-jährige Frau und entriss ihr die Umhängetasche. Sie war auf dem Weg zur Heerstraße im Dellviertel. In der Mitte des Parks begegnete sie dem Täter, der mit der Beute in Richtung Krankenhaus flüchtete. Der Unbekannte soll 25 bis 30 Jahre alt, 1,70 Meter groß und schlank sein. Er hat kurze blonde Haare und grau-grüne Augen. Der Mann trug einen grauen Kapuzenpullover, schwarze lange Hose, weiße Sportschuhe und schwarze Handschuhe.

Hinweise an die Polizei , 0203 2800

Quelle: RP