| 07.25 Uhr

Duisburg
Karnevalisten lassen den Hoppeditz erwachen

Karneval 2017/2018 in Duisburg - Karnevalisten lassen den Hoppeditz erwachen
Mit dem Hoppeditz-Erwachen wurde am Samstagvormittag die närrische Session eröffnet. Trotz des Schmuddelwetters kamen viele zur Traditonsveranstaltung in die Duisburger Innenstadt. FOTO: andreas probst
Duisburg. Schon von weitem hört man die Karnevalsmusik, die auf der Bühne zwischen City Palais und Forum auf der Königsstraße gespielt wird. Dort, mitten in der Innenstadt, fand am Samstag, 11. November, der traditionelle Sessionsauftakt der Duisburger Karnevalisten statt. Michael Jansen, Präsident des Hauptausschusses Duisburger Karneval 1956 e.V. begrüßt das Publikum, das sich um die zwei Getränkestände herum versammelt hat. Er freue sich, dass der 11.11. in diesem Jahr auf einen Samstag falle, sagt er. Nach einem dreifachen Helau spielt Ferdis Drehorgel Orchester einige Lieder. Von Charlotte Raskopf

Mehr als 20 Vereine nahmen an dem Aufmarsch zum diesjährigen traditionellen Hoppeditz-Erwachen teil, der unter dem Motto "Der Duisburger Karneval präsentiert sich" stand. Mit dabei waren unter anderem der "Närrische Stammtisch", die Karnevalsgesellschaft "Alle Mann an Bord", "Die schwarzen Schafe", die "Duisburger Musketiere" und die Prinzengarde. Den Abschluss macht die Stadtgarde Rot/Weiß. Michael Jansen und Thomas Erlacher, seit 14 Jahren amtierender Zugleiter in Duisburg, kündigen die Vereine an und begrüßen die jeweiligen Präsidenten. Die bunt kostümierten Gruppen ziehen am Forum und an der Bühne vorbei. Die Bühne füllt sich langsam mit den Standartenträgern der Vereine und auch der Platz vor der Bühne ist inzwischen von karnevalsbegeisterten Duisburgern besucht, die klatschend die Karnevalsmusik mitsingen.

Gegen 12.30 Uhr eröffnet Oberbürgermeister Sören Link offiziell die Karnevalssession. Die Stimmung beim Hoppeditz-Erwachen ist auch für ihn etwas Besonderes. "Da geht einem das Herz auf, Regen hin oder her", sagt er. "Jeder Hoppeditz ist froh, wenn er in einer solchen Umgebung erwachen darf." Vor den Duisburgern lägen viele Wochen, die dem närrischen Brauchtum verschrieben seien, sagt Link. Besonders freue er sich dabei auf den Straßenkarneval, bei hoffentlich besserem Wetter.

Den Höhepunkt des Sessionsauftaktes bildet das anschließende Erwachen des Hoppeditz', der links auf dem Boden der Bühne liegt. Mit ein paar Schlucken König-Pilsener wird er aufgeweckt und beginnt damit, einen ziemlich umfassenden Jahresrückblick in Form eines Gedichtes vorzutragen. Dabei werden nicht nur närrische Themen angesprochen. So spricht der überaus wach(sam)e Hoppeditz beispielsweise von mit Fipronil belasteten Eiern, von der Dreifach-Wahl in Duisburg und schlägt - diesmal wohl närrisch - vor, auf dem Gelände, auf dem das Outlet Center entstehen sollte, einen Swimmingpool zu bauen. Auch Kim Jong Un und Donald Trump werden erwähnt, ebenso wie Air Berlin und der MSV.

Er schließt seinen Vortrag mit dem Satz "Zeit und Streit sind uns ganz egal, denn wir feiern heute Karneval."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Karneval 2017/2018 in Duisburg - Karnevalisten lassen den Hoppeditz erwachen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.