| 00.00 Uhr

Duisburg
Karnevalisten spenden Kamelle für die Tafel

Duisburg: Karnevalisten spenden Kamelle für die Tafel
Dr. Michael Schröder, Heinz Bieske und Günter Spikofski (von links) mit den Süßigkeiten FOTO: Reichwein
Duisburg. In Duisburg wird es in diesem Jahr keinen alternativen Rosenmontagszug geben. Das Wurfmaterial jedoch soll nicht verkommen. Die Karnevalisten haben daher jetzt die Duisburger Tafel besucht. 

Des einen Freud ist bekanntlich des anderen Leid - so heißt es zumindest landläufig und trifft in diesem Fall sicherlich zu: Zu ihrem großen Bedauern mussten die Karnevalisten am Rosenmontag ihren kurzfristig Zug absagen, weil kräftiger Sturm drohte. Zu diesem Zeitpunkt hatten sie ihre Prunkwagen allerdings längst mit süßem Wurfmaterial bestückt. Schokolade und Bonbons einfach wegzuwerfen - das hätten sie nicht übers Herz gebracht.

Und nachdem feststeht, dass es in Duisburg keinen alternativen Zug in diesem Jahr geben wird, statteten die Karnevalisten jetzt der Duisburger Tafel einen Besuch ab. Dort lieferten sie die gesamten Süßigkeiten vom Rosenmontagszug ab, die noch in Ordnung waren, und die nun den Hilfsbedürftigen süße Stunden bringen werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Karnevalisten spenden Kamelle für die Tafel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.