| 00.00 Uhr

Duisburg
Lehmbruck-Museum: Angebot für die Herbstferien

Duisburg. Aus Fundstücken ein eigenes kleines Kunstwerk bauen oder mit Nudeln außergewöhnliche Fotos schaffen - bei den Museumsspaß-Workshops "Spiegelglattes Rau(h)bein" (10.-14. Oktober, jeweils zwischen 10 und 14 Uhr) und "Schreiben mit Licht" (17.-21. Oktober, jeweils zwischen 10 und 14 Uhr) können Kinder ihrer Kreativität freien Lauf lassen und so der Langeweile in den Herbstferien trotzen.

In der ersten Ferienwoche dreht sich bei Hiltrud Lewes Workshop "Spiegelglattes Rau(h)bein" für Kinder zwischen 6 und 10 Jahren alles um die Oberfläche, die mal knautschig oder glatt, mal rau oder plüschig sein kann. Nach verschiedenen Experimenten fertigen die kleinen Künstler/innen in der Werkstatt eigene plastische Kunstwerke mit ganz unterschiedlichen Materialien an. So erwachen am Ende aus Wachs, Folie, Ton, Krepppapier und Fundstücken skurrile Gestalten.

Die Möglichkeit, statt schnellem Handy-Knipsen analoge Fotografie auszuprobieren, erhalten Kinder zwischen 10 und 14 Jahren in Friederike Winklers Workshop "Schreiben mit Licht". Besonders spannend ist es, ohne Film direkt auf lichtempfindlichem Papier zu arbeiten. Das geschieht experimentell in der Dunkelkammer mit verschiedenen Objekten, beispielsweise mit Nudeln, Nägeln, Fäden oder Buchstaben. Der Fantasie sind da kaum Grenzen gesetzt. Die Teilnahmegebühr beträgt 50 € pro Kind und pro Kurs. Anmeldungen für die Workshops nimmt die Kunstvermittlung des Lehmbruck Museums gerne entgegen - per E-Mail unter "mailto:kunstvermittlung@lehmbruckmuseum.de" oder telefonisch unter 0203/ 283 21 95.

Der Museumsspaß wird veranstaltet aus Mitteln der Grillo Familienstiftung und der Peter Klöckner-Stiftung.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Lehmbruck-Museum: Angebot für die Herbstferien


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.