| 00.00 Uhr

Duisburg
Linksfraktion will Fassaden begrünen lassen

Duisburg. Die Linksfraktion im Duisburger Stadtrat hat eine Beschlussvorlage zur Fassadenbegrünung in den Umweltausschuss eingebracht. "Fassadenbegrünung kann ein guter Bestandteil zum städtischen Umweltschutz sein. Doch leider sind bewachsene Fassaden in Duisburg noch eine Seltenheit", erklärt Lukas Hirtz, umweltpolitischer Sprecher der Linksfraktion. "Abgesehen davon, dass frisches Grün oder im Herbst knalliges rot einfach schöner ist als tristes Betongrau, kann Fassadenbegrünung durch Stickoxidabbau und Feinstaubfixierung zur Verbesserung der Luftqualität beitragen." Es isoliere außerdem Häuser und biete Tieren Lebensraum und Nahrung.

Vor allem müsse die Stadt als gutes Vorbild vorangehen. Deshalb soll das kommunale Immobilienmanagement der Vorlage zufolge die Fassaden der städtischen Gebäude bepflanzen, wo immer es möglich ist. Für private Hausbesitzer soll es eine Beratung und auch Fördermittel aus dem Fördertopf der Fassadenverschönerung geben können. "Wenn die anderen Fraktionen zustimmen, kann schon im nächsten Frühjahr begonnen werden, und die Duisburger können durch lebendige, grüne Straßen wandeln", sagt Hirtz, "Das wäre ein großes Plus für die Stadt und die Menschen, die in ihr leben."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Linksfraktion will Fassaden begrünen lassen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.