| 00.00 Uhr

Duisburg
Lkw rutscht in Buchholz Böschung hinunter

Duisburg. Zu erheblichen Verkehrsbehinderungen ist es gestern Nachmittag in Buchholz gekommen. Gegen 12.15 Uhr war nach Polizeiangaben auf dem Altenbrucher Damm ein Lkw von der Fahrbahn abgekommen und die Böschung hinunter gerutscht.

Der Fahrer verletzte sich dabei so schwer, dass er ins Krankenhaus kam. Die Unfallursache wird noch ermittelt. Um den Lastwagen zu bergen, musste ein Kran angefordert werden. Für die Arbeiten sperrte die Polizei den Altenbrucher Damm zwischen Lüderitzallee und Großenbaumer Allee und damit eine der wichtigsten und besonders stark frequentierten Verbindungen zwischen Buchholz und Großenbaum.

Vor allem im abendlichen Berufsverkehr verlassen viele Autofahrer dort die Stadtautobahn, um über den Altenbrucher Damm nach Buchholz oder Großenbaum zu kommen. Die erheblichen Verkehrbehinderungen, die sich durch die Sperrung und die Bergungsarbeiten ergaben, zogen sich bis gegen Abend hin.

Betroffen davon war auch die DVG, deren Busse in der so genanten Afrika-Siedlung die Haltestellen Daressalamstraße, Lambarenestraße, Lüderitzallee und Zimmerstraße nicht ansteuern konnten und mit im Stau standen. Dadurch kam es zu Abweichungen gegenüber dem Fahrplan.

Quelle: RP