| 15.58 Uhr

Unfall bei Duisburg
Lkw und Auto kollidieren auf der A42

Duisburg. Auf der A42 hat es auf Höhe des Kreuzes Duisburg-Nord einen Verkehrsunfall gegeben. Zeitweise war die Fahrbahn komplett gesperrt. Es gab Verletzte. Der Unfallverursacher flüchtete.

Bei einem Unfall auf der A42 wurde ein Mensch leicht verletzt, teilte eine Polizeisprecherin mit. Zuvor sprach die Autobahnpolizei von zwei, die Feuerwehr von drei Verletzten. Nach Angaben der Polizeisprecherin sei ein kleines, weißes Auto am Autobahnkreuz Duisburg-Nord vor einem Lastwagen eingeschert. Dadurch musste der Lkw so stark bremsen, dass er sich quer stellte. Drei weitere Lastwagen sowie ein Auto konnten nicht mehr bremsen und fuhren in den quergestellten Lkw.

Der Autofahrer, der in die Unfallstelle fuhr, ist nach Aussage der Polizeisprecherin leicht verletzt. Der Unfallverursacher sei geflüchtet. Die Feuerwehr habe einen Lkw-Fahrer und die Autofahrer aus ihren Fahrzeugen befreit und die Tanks der Lastwagen leer gepumpt.

Während der Bergungsarbeiten war die A42 in Fahrtrichtung Kamp-Lintfort komplett gesperrt. Gegen 18 Uhr wurde die Sperrung wieder aufgehoben. Es bildete sich Stau.

(haka)