| 21.14 Uhr

Mafiamorde in Duisburg
Polizei gelingt Schlag gegen 'Ndrangheta-Clan

Chronik der Duisburger Mafia-Morde
Chronik der Duisburger Mafia-Morde FOTO: ddp
Rom. Der italienischen Polizei ist ein Schlag gegen einen an den Mafiamorden in Duisburg beteiligten 'Ndrangheta-Clan gelungen. Zwei Verdächtige wurden festgenommen.

Die beiden flüchtigen Mafiosi Giuseppe und Antonio Strangio wurden am Dienstag in einem massiv gesicherten Haus in Rom festgenommen, wie die Polizei mitteilte. Den 33 und 36 Jahre alten Männern wird unter anderem Drogen- und Waffenhandel sowie Geldwäsche vorgeworfen. Sie gehören nach Angaben der Polizei dem Strangio-Clan der kalabrischen Mafia an, der vor acht Jahren an den Morden beteiligt war.

Im August 2007 waren sechs Italiener vor einem Restaurant in Duisburg auf offener Straße erschossen worden. Auslöser soll eine Fehde zwischen zwei 'Ndrangheta-Clans gewesen sein. Der Haupttäter Giovanni Strangio wurde 2011 zu lebenslanger Haft verurteilt. Die Morde zählen zu den schlimmsten Mafia-Taten in Deutschland.

 

(lsa/lnw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mafiamorde in Duisburg: Italienischer Polizei gelingt Schlag gegen beteiligten 'Ndrangheta-Clan


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.