| 00.00 Uhr

Duisburg
Makabiade mit mehr als 400 jüdischen Sportlern

Duisburg. In rund 50 Tagen - am 13. Mai - findet nach 20 Jahren wieder einmal die Makkabiade, die größte jüdische Sportveranstaltung in Deutschland, in der Sportschule Wedau statt. Schirmherren sind in diesem Jahr NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Dr. Josef Schuster. Infolge der großen Resonanz haben sich in den Disziplinen Fußball, Basketball, Volleyball, Tischtennis, Fechten, Schach, Tennis und Sportschießen schon mehr als 400 jüdische und nichtjüdische Sportler angemeldet. Bei ihnen handelt es sich um Mitglieder aller Konfessionen, die einem der 38 Makkabi-Ortsvereine in Deutschland - die gemeinsam mehr als 4.000 Mitglieder zählen - angehören.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Makabiade mit mehr als 400 jüdischen Sportlern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.