| 12.40 Uhr

Audi mit britischem Kennzeichen
Mann flüchtet nach Unfall in Duisburg und fährt gegen Ampel

Duisburg. In Duisburg-Meiderich ist ein Autofahrer nach einem Unfall geflüchtet und mit seinem Audi gegen einen Ampelmast gefahren. Daraufhin rannte der Mann weg. Bisher konnte er nicht gefunden werden. 

Mit hohem Tempo raste der Fahrer nach Angaben der Polizei mit seinem Audi  kurz nach Mitternacht am Freitag über die Vohwinkelstraße und wollte auf die Garsträucherstraße abbiegen. In der Kurve verlor er jedoch die Kontrolle über das Auto und kollidierte mit einem Nissan auf der zweiten Abbiegerspur. 

Danach knallte das Auto gegen den Bordstein, der Fahrer drückte aufs Gaspedal und fuhr mit hohem Tempo weiter.  An der Kreuzung Honigstraße/Hamborner Straße raste er in den Ampelmast. Weil der Audi nicht mehr fahrtüchtig war, rannte der Mann, der etwa 25 Jahre alt sein soll, weg. Der Sachschaden beträgt rund 10.000 Euro.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zu dem schwarzen Audi A4 mit britischem Kennzeichen oder dem Fahrer machen können. Der Mann hat schwarze Haare, trägt einen Vollbart und war dunkel gekleidet. Hinweise nimmt die Polizei Duisburg unter der Telefonnummer 0203 2800 entgegen.

(tak)
 
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.