| 13.53 Uhr

Versuchter Totschlag in Duisburg
Mann fügt eigener Mutter Verletzungen mit Messer zu

Duisburg. Ein 65-Jähriger hat offenbar am Sonntag bei einem Streit seine eigene Mutter mit einem Messer verletzt. Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln wegen versuchten Totschlags.

Wie Staatsanwaltschaft und Polizei am Montag in einer gemeinsamen Erklärung mitteilten, trug sich die Tat in der Nacht zu Sonntag in einer Wohnung an der Neudorfer Straße zu. Ein 65-Jähriger geriet demnach mit seiner Mutter (87) in einen Streit. Der Mann griff zu einem Messer und verletzte die 87-Jährige.

Die Seniorin alarmierte die Polizei. Die Beamten nahm den 65-Jährigen fest. Den Angaben zufolge war der Mann stark alkoholisiert. 

Die Frau kam mit per Rettungswagen ins Krankenhaus. "Die Verletzungen, die durch das Messer zugefügt wurden, waren nicht lebensgefährlich", sagt Polizeisprecherin Daniela Krasch auf Nachfrage.

Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln wegen versuchten Totschlags. Der 65-Jährige wird am Montag dem Haftrichter vorgeführt. Weitere Angaben machten die Ermittler am Montag nicht. 

 

(url)