| 00.00 Uhr

Duisburg
MAXI-Musik als Benefiz für die MAXI-Kirche

Duisburg: MAXI-Musik als Benefiz für die MAXI-Kirche
Der Ruhrorter Kirche St. Maximilian droht die Schließung. Das Kreativquartier spendet daher die Hälfte der Einnahmen. FOTO: Gemeinde
Duisburg. Zum letzten sogenannten MAXI-Konzert in diesem Jahr lädt das veranstaltende Kreativquartier Ruhrort für kommenden Sonntag, 8. Oktober, um 17 Uhr in die Gemeindekirche St. Maximilian. Auf dem Programm stehen Werke von Carl Philipp Emmanuel Bach (1714-1788), seines Vaters Johann Sebastian Bach (1685-1750) und seines Patenonkels Georg Philipp Telemann (1681-1767), vorgetragen vom Ensemble für Alte Musik "Caterva musica" mit Sitz in Gelsenkirchen.

Zu hören sind eine Komposition des Vaters ("Partita Nr. 3 E-Dur"), zwei des Sohnes ("Solo a Oboe col Basso" und "Sanguineus und Melancholicus") sowie zwei des Onkels ("Solo aus der Tafelmusik" und "Quartett in g-Moll"). Das diesmal vierköpfig auftretende Ensemble spielt die fünf Werke in der Besetzung Violine, Viola, Oboe und Cembalo.

"Wie empfinden wir heutzutage die Musik der drei herausragenden Komponisten? Können wir Gemeinsamkeiten und Unterschiede erkennen? Und können wir nachvollziehen, wie die anerkennende Meinung seiner Zeitgenossen über Carl Philipp Emmanuel Bach zustande kam? Das, kündigt das "Caterva musica"-Ensemble an, seien die zentralen Fragen des rund zweistündigen Konzertabends.

Mit dem Konzert will der Veranstalter zugleich aber auch zum Erhalt der Kirche beitragen und Öffentlichkeit herstellen. Denn der Ruhrorter Kirche St. Maximilian droht die Schließung (die RP berichtete), weil ein Sanierungsbedarf für das Kirchendach in sechsstelliger Höhe vermutet wird. Aus diesem Grund spendet das Kreativquartier Ruhrort die Hälfte der erzielten Konzerteinnahmen, "damit geistliches Leben, ökumenische Gemeinschaft und kulturelle Vielfalt weiterhin unter einem Dach im Hafenstadtteil an Rhein und Ruhr stattfinden können", schreibt der Veranstalter in seiner Einladung.

Der Eintritt beträgt zehn Euro, ermäßigt fünf Euro. Weitere Informationen sind telefonisch unter 0203/9356612 oder über das Internet unter "http://www.kreativquartier-ruhrort.de" erhältlich.

(O.R.)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: MAXI-Musik als Benefiz für die MAXI-Kirche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.