| 00.00 Uhr

Duisburg
Mercatorhalle eröffnet im September

Duisburg: Mercatorhalle eröffnet im September
Gerüste im Foyer (links) und im Großen Saal (unten) sind Zeichen dafür, dass es noch ein wenig dauern wird bis zur Wiedereröffnung.
Duisburg. Trotz unzähliger festgestellter Mängel kommen die Bauarbeiten in der Mercatorhalle gut voran. Der geplante Eröffnungstermin im September wird voraussichtlich eingehalten. Von Carolin Skiba

Der 4. September ist gesetzt: An diesem Tag sollen die Türen der sanierten Mercatorhalle für alle Besucher offen stehen. "Dann bekommen die Duisburger endlich ihre ,Gute Stube' zurück", sagte Duisburg Kontor-Chef Peter Joppa gestern beim Pressegespräch. "Am 30. Mai sollen die Arbeiten so weit fertig sein, dass wir wissen, nichts kann mehr passieren", sagt er. Vor der Eröffnung haben einige interessierte Bürger die Möglichkeit, einen Blick auf die Bauarbeiten zu werfen und zu erfahren, wie eine große Veranstaltungshalle funktioniert.

Die alte Mercatorhalle war für viele Duisburger die "Gute Stube" in der Innenstadt. 2002 kam ihr Ende, weil die damalige Stadtspitze einen Neubau mit Platz für ein Spielcasino haben wollte. Die Stadt stimmte 2004 dem Bau des Citypalais zu. 2005 begannen die Arbeiten. Ende 2006 zog die Spielbank in ihren Teil des Citypalais ein, im April 2007 folgte die offizielle Eröffnung der Mercatorhalle. Seit 2012 ist die Halle wegen umfangreicher Brandschutzmängel geschlossen. Seit Anfang vergangenen Jahres ist die kleine Mercatorhalle wieder geöffnet. Nun nähert sich die Sanierung der großen Mercatorhalle dem Ende.

Die Mercatorhalle - vom Bau bis zur Schließung FOTO: studio47

Fast nichts gab es, was in der Mercatorhalle nicht fehlerhaft war und was nicht von Hans-Joachim Geiser, Architekt und Projektleiter des Immobilien-Managements (IMD) für die Mercatorhalle, und den zahlreichen Arbeitern nachgebessert oder neu gebaut werden musste. Das komplette Foyer musste entkernt werden, weil der Raum im Notfall nicht korrekt hätte entraucht werden können. Der letzte "Rauch"-Versuch vor zweieinhalb Jahren sei gescheitert. Ende Mai wird es dann hoffentlich klappen, und Anfang Juli findet der offizielle Entrauchungstermin mit der Bauaufsicht statt, erzählt Kulturdezernent Thomas Krützberg und erläutert gleich, warum die Arbeiten so lange gedauert haben. "Die Sicherheit der Leute steht über allem. Wir machen es in aller Ruhe, so wie die Fachmänner uns das vorgeben und nicht nach irgendwelchen vorab angepeilten Terminen." Neben den brandschutztechnischen Mängeln im ganzen Haus gab es eine Reihe weiterer Fehler. Die Tribüne etwa entsprach nicht den baurechtlichen Vorgaben. "Der gesamte Rang hatte keine Verbindung mit dem tragenden Bauteil", sagt Geiser. Sie hätte bei Belastung einfach herunterrutschen können. Die Deckensegel mussten abgenommen werden, weil sie nicht sicher angebracht worden waren, Wände waren nicht korrekt gezogen, Türen falsch herum eingesetzt - die Liste der Mängel könnte immer weiter fort geführt werden.

"Wir wollen die Halle jetzt aber nicht nur sicherheitstechnisch, sondern auch optisch in einen Top-Zustand bringen", sagt der Projektleiter. Die Wände beispielsweise seien katastrophal gestrichen worden, alle Flächen hätten noch mal abgeschliffen und neu lackiert werden müssen. "Vorher wurde kein UV-echter Lack verwendet, daher sind die ganzen Flächen vergilbt."

Öffnet die Mercatorhalle 2015 wieder? FOTO: Christoph Reichwein

Auch die städtischen Veranstalter von Duisburg Kontor bereiten sich auf die baldige Eröffnung vor. Joppa: "Wir fahren unser Personalgerüst hoch, gerade werden schon Vorstellungsgespräche geführt."

Der Ehrgeiz sei, so der Kontor-Chef, für 2018 wieder eine gute Hallen-Auslastung zu haben. "2016 und 2017 wird intensive Aufbauarbeit geleistet."

Wobei ein Weltstar bereits gebucht ist: Star-Pianist Lang Lang wird Ende Oktober in der Mercatorhalle spielen. Ein Zeichen dafür, dass die Pläne für eine Eröffnung im September mehr als ernst zu nehmen sind.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Mercatorhalle eröffnet im September


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.