| 00.00 Uhr

Duisburg
Mindestens 41 geparkte Autos von Unbekannten beschädigt

Duisburg. Bei mindestens acht Fahrzeugen in Obermarxloh wurden am Wochenende die Seitenscheiben eingeschlagen, um an Wertsachen heranzukommen. Bei einem der Aufbrüche wurden Täter vermutlich gestört, denn dort ließen sie ein bereits aus der Halterung gelöstes Radio zurück.

Auf der Gustav-Freytag-Straße in Neudorf beschädigten Unbekannte in der Nacht zum Sonntag neun Autos. Türen und Kotflügel waren offenbar mit einem Schlüssel oder einem spitzen Gegenstand zerkratzt worden. Die Fahrzeuge parkten seit etwa 18 Uhr am Samstag an der Straße. Der erste Besitzer bemerkte den Schaden tagsdrauf gegen 11 Uhr und rief die Polizei. Möglicherweise sind weitere Fahrzeuge beschädigt worden, deren Fahrer das noch gar nicht bemerkt haben.

In Rumeln-Kaldenhausen sind sogar mindestens 24 Autobesitzer Opfer von Vandalen geworden. Die im Bereich Klosterstraße geparkten Autos wiesen ebenfalls deutliche Lackkratzer, mal auf der rechten und mal auf der linken Fahrzeugseite auf. Gegen acht Uhr am Sonntag bemerkte der erste Geschädigte die Kratzer an seinem Auto und alarmierte die Polizei. Auch hier könnten Zeugen der Polizei weiter helfen, die in der Nacht zum Sonntag verdächtige Beobachtungen gemacht haben.

Wer Hinweise in einem dieser Fälle geben kann, wende sich bitte an die Polizei unter der Rufnummer 0203 2800.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Mindestens 41 geparkte Autos von Unbekannten beschädigt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.