| 00.00 Uhr

Duisburg
Minister Remmel i(s)st im Kleinen Prinzen

Duisburg. NRW Umwelt- und Verbraucherschutzminister Johannes Remmel wird sich am heutigen Mittwoch persönlich über die Ergebnisse des Pilotprojektes "Kontrollbarometer" in Duisburg informieren. Hierzu besucht er das von der Duisburger Werkstatt für Menschen mit Behinderungen betriebene Restaurant, den "Kleinen Prinzen". In diesem arbeiten 32 Mitarbeiter, mit und ohne Behinderung, und bieten traditionelle, frische, saisonale und regionale Produkte an. Die Transparenz durch das Kontrollbarometer wird von der Einrichtung sehr begrüßt. Dies hat zu einer stetig verminderten Punktzahl geführt, von 23 Punkten im Jahr 2012 zu nunmehr zwei Punkten. Der "Kleine Prinz" gehört damit zu den Spitzenbetrieben in Duisburg.

Bereits der 2007 in Duisburg eingeführte Smiley stärkte den Verbraucherschutz in Duisburg, noch mehr Transparenz liefert in Duisburg und Bielefeld seit 2013 das Pilotprojekt "Kontrollbarometer". In Zusammenarbeit mit der Verbraucherzentrale werden die wichtigsten Kontrollergebnisse von Gaststätten, Imbissen, Restaurants und Eiscafés im Internet veröffentlicht.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Minister Remmel i(s)st im Kleinen Prinzen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.