| 13.09 Uhr

Kontrolle in Duisburg
Mit 105 km/h durch die Stadt gerast

Duisburg: Hier wird diese Woche geblitzt
Duisburg: Hier wird diese Woche geblitzt FOTO: dpa, Marius Becker
Duisburg. Bei einer Kontrolle an der L1 in Duisburg-Hamborn haben Polizei und Stadt am Freitagabend viele Raser erwischt. Von 1370 gemessenen Fahrzeugen zwischen 18 und 2 Uhr waren etliche zu schnell.

40 Polizisten erteilten 73 Verwarngelder, schrieben 18 Ordnungswidrigkeitenanzeigen und zwei Strafanzeigen. Ein Fahrer musste eine Blutprobe abgeben. Bei den Mitarbeitern der Stadt waren es 65 Verwarngelder und acht Owi-Anzeigen. Dazu kamen sechs Platzverweise wegen "unnützen Hin- und Herfahrens". 

Besonders eilig hatte es ein 30-jähriger Mann in einem roten Renault auf dem Willy-Brandt-Ring. Gemessen mit 105 km/h statt erlaubter 50 km/h erwarten ihn 280 Euro Geldbuße und zwei Monate Fahrverbot. Ein 47-Jähriger, mit 88 km/h gemessen, zweifelte trotz Uniform und Streifenwagen die "Echtheit" der Polizisten an. Eine 22-jährige Frau, die seit 2013 einen Führerschein hat, hatte gerade erst wegen zu schnellen Fahrens ihre Probezeit verlängert bekommen und musste eine Zusatzschulung absolvieren. Sie fuhr mit 87 km/h in die Lasermessung.

(irz)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.