| 00.00 Uhr

Duisburg
Mit Drogen-Deals Hartz IV "aufgebessert"

Duisburg. Eigentlich wollte die Streifenwagenbesatzung den Mieter einer Wohnung an der Wanheimer Straße in Wanheimerort nur als Zeugen eines Diebstahls befragen. Doch als ihnen der 53-jährige Mann die Türe öffnete, wehte den Beamten sofort ein deutlich erkennbarer Marihuana-Geruch entgegen. Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung fanden die Beamten rund 50 Tütchen Marihuana und in einem Hundefuttersack verstecktes Bargeld.

Sie stellten alles sicher und nahmen den Mann zur Vernehmung mit zur Wache. Der 53-Jährige erzählte den Beamten, dass er sich mit dem Dealen sein "Hartz IV" aufbessere. Anstelle von zusätzlichem Geld hat er nun allerdings eine Ermittlung wegen des illegalen Handels mit Betäubungsmittel am Hals, teilte die Polizei gestern mit.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Mit Drogen-Deals Hartz IV "aufgebessert"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.