| 00.00 Uhr

Duisburg
Mit hohem Tempo in stehendes Auto in Hamborn gerast

Duisburg. Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Dienstag kurz vor Mitternacht auf der Kreuzung Duisburger Straße/Walther-Rathenau-Straße in Hamborn gekommen.

Ein 20-jähriger Mercedes-Fahrer war nach Zeugenaussagen mit hoher Geschwindigkeit über die Duisburger Straße aus Richtung Obermarxloh gekommen und wollte sich an den vor der Ampel stehenden Wagen vorbeiquetschen, um nach rechts in die Walter-Rathenau-Straße abzubiegen.

Dabei stieß sein Pkw mit dem Renault einer 24-Jährigen zusammen und schob diesen gegen den Mast einer Baustellenampel. Anschließend landete der Mercedes auf einer Verkehrsinsel und kollidierte dort mit einem Baum. Der Fahrer erlitt so schwere Verletzungen, dass er zur stationären Behandlung ins Krankenhaus kam. Auch die 24-jährige Renault-Fahrerin und ihre Beifahrerin kamen ins Krankenhaus.

Quelle: RP