| 00.00 Uhr

Duisburg
Mit Vorsorge Darmkrebs verhindern

Duisburg. Sana Kliniken Duisburg laden zum 3. Wedauer Darmtag ein.

Die Sana Kliniken Duisburg laden am Mittwoch, 23. November, interessierte medizinische Laien zum 3. Wedauer Darmtag ein. Dabei erwartet die Besucher zwischen 15 und 18 Uhr eine interessante Mischung an Informationen und Aktionen rund um Vorbeugung, Diagnostik und Therapiemöglichkeiten bei Darmerkrankungen. Experten des Darmzentrums der Sana Kliniken Duisburg, vertreten durch die Fachbereiche Gastroenterologie und Hepatologie sowie Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie, haben ein informatives Programm zusammengestellt.

Die Vortragsthemen reichen von Divertikel im Darm, Proktologische Erkrankungen, über den Zusammenhang von Stress und Darm, Vorstellung der ILCO (Selbsthilfegruppe für Stomaträger), bis hin zu modernen Therapien bei Dickdarmkrebs. An Infoständen können Besucher ihr Risiko für Magengeschwüre oder Darmkrebs checken, ebenso stehen Selbsthilfegruppen und Krankenkassen beratend zur Verfügung. Die Besucher erwartet ein interessantes Angebot rund um die Möglichkeiten der Diagnostik und Therapie sowie Führungen durch die Endoskopieabteilung mit Demonstrationen moderner Untersuchungs- und Behandlungsmethoden wie zur Magen- und Darmspiegelung, der Kapselendoskopie und Sonographietechniken.

Ebenso stehen Demonstrationen zum Ultraschall des Bauchraumes auf dem Programm. Am Medien-Info-Point kann man sich über Darmkrebsfrüherkennung informieren. Alle Informationen unter www.sana-duisburg.de.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Mit Vorsorge Darmkrebs verhindern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.