| 00.00 Uhr

Serie Evonik Kinderuni
Mit Wasser und Gelatine: So werden Gummibärchen zu Riesenbären

Duisburg. Riesige Gummibärchen - ein Traum für alle, die gerne naschen. Manche Bärchen könnt ihr sogar richtig groß werden lassen. Die Evonik Kinderuni zeigt es. Von Verena Bretz

Max hat sich eine Tüte Gummibärchen gekauft. Als sein Freund Tom zu Besuch ist, dürfen die beiden die Tüte öffnen und ein paar Gummibärchen daraus naschen. "Ich kenne einen Trick, mit dem ich die kleinen Bärchen in Riesenbärchen verzaubern kann", sagt Tom. "Quatsch, das glaube ich dir nicht", sagt Max. Und ihr? Macht einfach unser Experiment - dann kennt ihr die Antwort.

Los geht's! Zuerst füllt ihr zwei Gläser mit Wasser. Dann legt ihr in das eine Glas ein Gummibärchen mit Gelatine. Und in das andere Glas ein Bärchen ohne Gelatine. Jetzt müsst ihr sehr lange warten. Am besten über Nacht. Vielleicht sogar noch länger.

Was könnt ihr am nächsten Morgen beobachten? Das Gummibärchen mit Gelatine ist gewachsen und ziemlich groß geworden. Außerdem ist es nicht mehr so farbig. Das Gummibärchen ohne Gelatine sieht hingegen so aus wie vorher. Warum ist aus dem Gummibärchen mit Gelatine ein Riesenbärchen geworden?

Dafür müsst ihr erst einmal wissen, aus welchen Zutaten Gummibärchen hauptsächlich bestehen. Nämlich aus Zucker und Farbstoffen - und das Riesenbärchen zusätzlich aus Gelatine. Die sorgt dafür, dass die Gummibärchen so wabbelig sind.

Aber was ist eigentlich Gelatine? Gelatine ist ein Eiweiß, das man durch Auskochen von Tierhäuten und Tierknochen erhält, beispielsweise Knochen von Rindern oder Schweinen. Die Gelatine ist in eurem Versuch für das Wachstum verantwortlich. Zucker und Farbe lösen sich im Wasser auf, der Rest - also die Gelatine - kann hingegen ganz viel Wasser aufnehmen, so ähnlich wie ein Schwamm. Und zwar bis zu zehnmal so viel, wie die Gelatine selbst wiegt. Das ist eine Menge, oder? Das Wasser dringt also in das Gummibärchen ein und lässt es aufquellen. Das Gummibärchen ohne Gelatine enthält stattdessen Stärke. Stärke kann nur bei höheren Temperaturen mit Wasser aufquellen. Deshalb verändert sich das Gummibärchen ohne Gelatine in eurem Versuch nicht.

Übrigens: Essen solltet ihr das Riesenbärchen nicht - es schmeckt scheußlich!

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Serie Evonik Kinderuni: Mit Wasser und Gelatine: So werden Gummibärchen zu Riesenbären


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.