| 15.58 Uhr
Duisburg
MSV-Arzt operiert bald in Asterlagen
Duisburg: MSV-Arzt operiert bald in Asterlagen
Bei der Grundsteinlegung: Udo Denkhaus, Adolf Sauerland, Manfred Nagel (Rheinbau), Lothar Roslawski. FOTO: RPO
Duisburg. Der Gewerbepark Niederrhein in Asterlagen: Ein Anlaufpunkt für Spitzensportler aus dem In- und Ausland. So soll es kommen, wenn die „CPDU Sportklinik Duisburg“ im Spätsommer nächsten Jahres eröffnet wird. „Aushängeschild“ und Initiator des Projekts ist Dr. Lothar Roslawski, Mannschaftsarzt des MSV Duisburg. Er hat zusammen mit der Firmengruppe Lang, die in Dinslaken eine Privatklinik betreibt, eine neue Gesellschaft gegründet, die Generalmieter des Objekts wird. Gebaut wird die Klinik von der Dortmunder Rheinbau-Projektentwicklung, die sechs Millionen Euro in Asterlagen investiert.

Drei OP-Säle

Roslawski leitet derzeit eine chirurgische Praxis in Rumeln-Kaldenhausen. Zu den Patienten zählen nicht nur die MSV-Profis („die sind sowieso ständig da“, so der Arzt) sondern auch viele andere Hochleistungssportler. Doch nicht nur der „Prominenz“ soll in Asterlagen geholfen werden. Die Klinik stehe allen Kassenpatienten offen, sagte Roslawski gestern. Ebenso gut wie nach Sportunfällen könne das „absolute Top-Team“ auch nach Arbeitsunfällen oder Schulunfällen helfen. Roslawski und sein Partner Udo Denkhaus sind Fachärzte für Chirurgie und Unfallchirurgie. Drei moderne OP-Säle werden in der Sportklinik zur Verfügung stehen. Eine Privatklinik, in der auch Schönheitsoperationen durchgeführt werden, rundet das Angebot ab.

Deutschlandweites Netzwerk

Neben den Spezialisten im Haus verfügt Roslawski über Kontakte zu weiteren Fachleuten: „Wir haben ein Netzwerk aufgebaut, das inzwischen deutschlandweit funktioniert.“ So könnten Patienten mit komplizierten Verletzungen zum Beispiel an einen Kollegen in der Berliner Charité überwiesen werden.

Im Erdgeschoss der Klinik an der Dr.-Alfred-Herrhausen-Allee 21 wird die Lang-Gruppe auf 800 Quadratmetern ein Zentrum für ambulante Rehabilitation betreiben. Dafür steht auch eine „Rasentherapiefläche“ im Außenbereich zur Verfügung. Zudem wird es in der CPDU auch Facharztpraxen sowie „gesundheitsorientierten Einzelhandel“ geben.

www.cpdu.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar