| 00.00 Uhr

Duisburg
Mülltonnen für Blinde und Sehbehinderte

Duisburg. Die Duisburger Wirtschaftsbetriebe haben als eines der ersten deutschen Entsorgungsunternehmen Schilder in Braille- und Pyramidenschrift entwickelt, die die Abfalltrennung barrierefrei machen. Die Schilder sind für die Restmüll-, Wertstoff-, Papier- und Bioabfalltonnen erhältlich. Blinde und Sehbehinderte können mit ihren Fingern lesen, welche Tonne sie vor sich haben. Die Edelstahlschilder sind geprägt, gestanzt oder geklebt, damit die Schrift Konturen erhält.

Die Brailleschrift setzt sich aus Punkten zusammen. Pyramidenschrift bezeichnet die lateinischen Schreibzeichen, die wir alle in der Schule kennenlernen. Sie läuft pyramidenförmig zu und ist dadurch besser tastbar. Bei einer vom Blinden- und Sehbehindertenverein organisierten Informationsveranstaltung im September werden die Wirtschaftsbetriebe mit diesem Thema vertreten sein.

Wer Interesse an solchen einer Abfalltonne hat, kann sich an das Infotelefon (0203 283 3000) der Wirtschaftsbetriebe wenden oder über die Internetseite www.wb-duisburg.de Wissenswertes erfahren und die Tonne bestellen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Mülltonnen für Blinde und Sehbehinderte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.