| 00.00 Uhr

Duisburg
Nächste Runde startet für "Sounds like Duisburg"

Duisburg. In den Jahren 1993, 1994 und 1997 wurden jeweils "Sounds Like Duisburg"-Sampler durch die Stadt Duisburg veröffentlicht. Diese Zusammenstellungen boten einen guten Überblick über das Rock- und Pop-Musikgeschehen in unserer Stadt. Heute sind diese CD-Compilations gesuchte Raritäten. 2002 produzierte Rudi Gall mit Unterstützung des Kulturbüros eine CD mit dem Namen "Der Duisburger Sampler". Danach tat sich eine lange Zeit nichts.

Im Jahr 2015 war in der Duisburger Szene eine richtige Aufbruchsstimmung zu spüren. Viele neue Bands beherrschten die Szenerie, aber auch altbekannte Bands und Musiker machten wieder auf sich aufmerksam. So entstand im Kulturbüro der Stadt Duisburg die Idee, das zeitgenössische Duisburger Pop Universum den Duisburgern mittels einer Neuauflage eines "Sounds Like Duisburg"-Samplers nahe zu bringen. Mit der Sparkasse Duisburg, dem Duisburg Kontor und der Spielbank Duisburg wurden interessierte Sponsoring-Partner gefunden. Der bekannte Duisburger Musikproduzent Beray Habip übernahm die Produktion des Silberlings. "Sounds Like Duisburg 2015" war ein voller Erfolg und soll nun, zwei Jahre später, weitergeführt werden. Angedacht ist die Produktion eines Samplers, der im Dezember 2017 erscheinen soll.

Um die gesamte Musikszene Duisburgs mit einzubeziehen, werden alle Bands und Musiker, die Interesse haben auf diesem Sampler veröffentlicht zu werden, gebeten, ihren Song einzureichen. Eine Jury wird über die Aufnahme auf den Sampler entscheiden. Die Bands und Musiker werden gebeten ihren Song per WeTransfer oder Dropbox einzureichen. Eine mp3-Datei (bitte keine WAV!) würde auch gehen, wäre aber nur die zweitschönste Lösung. Den Song bitte an die E-Mail Adresse beray@beray.de senden. Einsendeschluss ist der 28. Juli.

Fragen beantwortet Daniel Jung unter Telefon 0203 283-62262 oder via E-Mail an d.jung@stadt-duisburg.de.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Nächste Runde startet für "Sounds like Duisburg"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.