| 00.00 Uhr

Duisburg
Neonazis wollen am Bahnhof demonstrieren

Duisburg: Neonazis wollen am Bahnhof demonstrieren
Rechte Parolen am Hauptbahnhof: Am kommenden Samstag werden sich solche Bilder wohl wiederholen. FOTO: Andreas Probst
Duisburg. Eine rechtsradikale Gruppierung hat für kommenden Samstag, 18. Juni, einen Demonstrationszug vom Hauptbahnhof durch Neudorf angekündigt. "Bei uns ist eine entsprechende Kundgebung angemeldet worden", bestätigte gestern Polizeisprecherin Daniela Krasch. Die Anmelder rechnen mit rund 500 Teilnehmern, erklärte sie auf Anfrage der Rheinischen Post. "Wir gehen aber davon aus, dass es deutlich weniger sein werden", so die Sprecherin der Polizei.

Anmelder soll der bekannte Neonazi Kevin Giuliani sein. Er ist in der Vergangenheit immer wieder unrühmlich öffentlich in Erscheinung getreten, unter anderem auch in Moers. Die Demonstrationen wollen die Todesstrafe für Sexualstraftäter fordern. Schon in der Vergangenheit hatten immer wieder mal rechte Gruppierungen am Duisburger Hauptbahnhof Kundgebungen abgehalten. Meist lag dabei die Anzahl von Gegendemonstranten deutlich höher. Bis gestern war bei der Duisburger Polizei noch keine Gegendemonstration angemeldet werden. Ein Bündnis antifaschistischer Gruppen hat aber bereits zum Protest gegen den Neonazi-Aufmarsch aufgerufen. Es ist daher davon auszugehen, dass die Polizei beide Lager mit dem Einsatz von Hundertschaften auseinander halten will. Mit Behinderungen am Hauptbahn und der näheren Umgebung ist zu rechnen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Neonazis wollen am Bahnhof demonstrieren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.