| 00.00 Uhr

Duisburg
Neue Hüfte oder ein neues Knie

Duisburg. Mehr als 220.000 Menschen in Deutschland erhalten jedes Jahr ein künstliches Hüftgelenk, mehr als 170.000 ein künstliches Knie. Doch wann benötige ich so eine Prothese wirklich? Was erwartet mich bei einer Operation? Und wann bin ich danach wieder fit? Antworten auf diese und viele andere Fragen zum Thema Endoprothetik geben Experten beim "Informationsabend Hüft- und Kniegelenkersatz" am 18. Oktober im BG Klinikum an der Großenbaumer Allee in Buchholz. Das Team des EndoProthetikZentrums der Unfallklinik hat für diesen Tag zwischen 18 und 19.30 Uhr ein Programm für potenzielle Patienten sowie alle anderen Interessierten zusammengestellt. Dazu gehören informative Vorträge sowie ein Workshop mit Dr. Peter-Michael Hax. Dabei zeigen "wir an Knochenmodellen, wie ein künstliches Hüft- oder Kniegelenk eingebaut wird und natürlich auch, wie es funktioniert", so Hax. In die Rolle eines Arztes schlüpfen und beim Einbau der Implantate an Knochenmodellen mithelfen dürfen auch die Besucher der Infoveranstaltung, verrät er. "Wie wollen in diesem Workshop informieren, aber auch den Betroffenen die Angst vor einer notwendigen Operation nehmen."

Um Anmeldung wird gebeten: BG Klinikum Duisburg, Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, Großenbaumer Allee 250, 47249 Duisburg, Tel. 0203 7688-3399. Der Eintritt ist frei.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Neue Hüfte oder ein neues Knie


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.