| 00.00 Uhr

Schokolade
Nicht die Menge macht's

Duisburg. Noch drei Mal schlafen, dann ist Ostern. Dann fliegt dieser blöde Vorsatz, sieben Wochen keine Schokolade zu essen, über Bord. Naja, so ganz hat es ja seit Aschermittwoch nicht immer mit dem Verzicht geklappt. Aber in den vergangenen sieben Wochen habe ich so wenig Schokolade gegessen, dass sie gar nicht ins Gewicht fällt (oder muss es in diesem Fall heißen:aufs Gewicht schlägt?) Egal! Es ging ja nicht darum, Kilos zu verlieren, sondern ich wollte mir beweisen, dass ich willensstark bin. Diese Prüfung habe ich verloren, zumindest in Bezug auf Schokolade. Aber immerhin war die verzehrte Menge in den vergangen Wochen ganz weit unter dem, was ein Deutscher angeblich pro Jahr in sich hineinstopft. Es sollen fast neun Kilo Schokolade sein. Unglaublich! Nun ist Ostern also wieder alles beim Alten. Ich werde mit Wonne meinen Schoko-Osterhasen schlachten und langsam verzehren. Was mir in den vergangen sieben Wochen klar geworden ist: Nicht die Menge macht den Genuss aus. Viel schöner ist es, sich mit einem Stückchen zu begnügen und sich darauf zu freuen, ein paar Tage später erneut den süßen Genuss im Mund zu spüren.

Hildegard Chudobba

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schokolade: Nicht die Menge macht's


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.