| 00.00 Uhr

Duisburg
Noch gibt es Tickets für die Traumzeit

Duisburg. Der niederländische Star Dotan musste seinen Auftritt wegen einer Erkrankung kurzfristig absagen.

Duisburg ist bereit für die "Traumzeit": Rund 40 Bands auf vier Bühnen und eine Party werden vom 19. bis 21. Juni im Landschaftspark-Nord für ein breites Spektrum an aktueller, ambitionierter Popmusik und beste Festivalstimmung sorgen. Mit dem "Brandt Brauer Frick Ensemble", der schottischen Indie-Band "We Were Promised Jetpacks" und den Belgiern vom "Baltazar" konnten quasi "kurz vor Toresschluss" ein paar weitere hochkarätige Bands verpflichtet werden.

Für den traumzeittypischen Mix aus kreativem Pop, Singer/Songwriter; Indie-Rock, Elektro-Sounds und mehr stehen in diesem Jahr u.a. Calexico, Olli Schulz & Band, Sophie Hunger, Käptn Peng & Die Tentakel von Delphi, Bilderbuch, Benjamin Clementine und Leslie Clio.

Neben "Altmeistern" wie den Wüstenrockern von "Calexico" - mit neuer CD "Edge of The Sun" - und der Synthie-Pop-Band "Zoot Woman" mit ihren eleganten Melodien und smarten Tanzbeats werden eine ganze Reihe von Bands gerade in Deutschland Neuntdeckungen sein.

Leider hat der niederländische Star Dotan seinen Auftritt wegen Erkrankung kurzfristig abgesagt, doch gibt es noch zahlreiche andere Musiker, die es zu entdecken gilt. Beispielsweise der Singer/Songwriter am Piano Benjamin Clementine sowie die Österreicher von "Bilderbuch" und "Wanda". Überraschen "Bilderbuch" nach perfekt produzierten, skurrilen bis ironischen Songs live durch einen "dreckigen" und rockigen, nichtsdestoweniger technisch raffinierten Sound, so sind "Wanda" einfach wie Mozartkugel "zuckersüß und doch komplex" (Musikportal laut.de).

Einer der ganz großen Live-Acts im deutschsprachigen Raum ist Sophie Hunger, die nach einem Jahr Pause mit neuer CD "Supermoon" auf ihren Auftritt am Hochofen brennt. Und "Käptn Peng & Die Tentakel von Delphi" stürmen gerade die Festivalbühnen und Feuilleton-Spalten.

Originelle Texte frei von Zynismus sind ein Markenzeichen von Olli Schulz & Band. Ebenfalls auf musikalisch originell gestaltete deutschsprachige Songs setzen Joris und Philipp Dittberner, die sich augenblicklich stark im Programm vom Traumzeit-Medienpartner 1LIVE behaupten. Eine aufregende Verbindung von Clubsound und klassischen Instrumentarium stellt das "Brandt Brauer Frick Ensemble" her. Prägnante Bassläufe, Violine und spielerische, bluesige Klangfarbe sind die Merkmale von Balthazar, der zurzeit aufregendsten Band Belgiens.

Tickets für das Festival gibt es noch für alle Tage. "Wer allerdings ein Festivalticket will, sollte sich beeilen, da ist die Nachfrage besonders groß", merkt der Thomas Krützberg, Kulturdezernent der Stadt Duisburg an. Alle Vorbereitungen seien im "grünen Bereich", so Krützberg weiter.

Alle Infos zum Festival unter www.traumzeit.festival.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Noch gibt es Tickets für die Traumzeit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.