| 00.00 Uhr

Duisburg
Noch Leser fürs Bibelmarathon gesucht

Duisburg. 170 Menschen haben sich schon gemeldet, und es fehlen nur noch 30 Personen mit jeweils einer halben Stunde Zeit, damit im September in der Salvatorkirche die gesamte Bibel - ohne Pause, Tag und Nacht - in knapp 100 Stunden vorgelesen werden kann. Der Bibel-Marathon, den die evangelische Kirchengemeinde Alt-Duisburg anlässlich des 500jährigen Reformationsjubiläums durchführt, beginnt am Sonntag, 10. September, um 11.30 Uhr und endet am Donnerstag, 14. September, um 15.30 Uhr. Die Kirche neben dem Rathaus ist aus diesem Anlass Tag und Nacht geöffnet. Allein sind die Leser zu keiner Zeit, denn ein Hintergrunddienst kümmert sich rund um die Uhr um die Anwesenden und sorgt dafür, dass die Wechsel gut funktionieren. Gemeldet haben sich Menschen aller Altersgruppen, so liest eine Seniorin an ihrem 80. Geburtstag eine halbe Stunde aus dem Buch der Bücher und ein 16-Jähriger kommt schon um 6.30 Uhr in das Gotteshaus, denn er will die Bibelstelle vorlesen, in der sein Konfirmationsspruch auftaucht. Gesucht werden Vorleser für noch freie Nachtstunden, aber auch ein ganzer Nachmittag und einige Vormittagstermine sind noch unbesetzt. Wer am Lesetisch in der Salvatorkirche Platz nehmen möchte, sucht sich eine Bibelstelle mit der entsprechenden Uhrzeit auf einer Liste im Internet unter "http://www.ekadu.de" aus und teilt diese Pfarrer Stephan Blank per Mail mit ("mailto:blank@ekadu.de" ).

In der Salvatorkirche wurde die Bibel schon zwei Mal an einem Stück durchgehend gelesen. Das letzte Mal 2011. Eingetragen hatten sich für das Bibellesen ältere Semester, aber auch Jugendliche und Konfirmanden. Zudem schienen sich viele mit dem eigenen Text bereits im Vorfeld zu beschäftigen, denn einige machten Leseübungen mit lauter Stimme, andere fragten nach, wie das eine oder andere Wort ausgesprochen werde, oder wie schwierige Abschnitte zu verstehen seien. Vorlesende sprachen von unvergesslichen Erfahrungen. Anlässlich des Reformationsjubiläums lädt der Evangelische Kirchenkreis Duisburg unter dem Motto "Zur Freiheit befreit - 500 Jahre Reformation - in Duisburg" mit Gemeinden und Diakonie zu über 40 Veranstaltungen ein. Bei Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltungen arbeiten Vertreterinnen und Vertreter der Stadt, der katholischen Kirche, der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen sowie der theologischen Fakultät der Universität Duisburg Essen mit; Oberbürgermeister Sören Link ist Schirmherr des Jubiläums.

Informationen zum gesamten Programm gibt es im Internet unter "www.kirche-duisburg.de" .

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Noch Leser fürs Bibelmarathon gesucht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.