| 00.00 Uhr

Duisburg
Papierkörbe werben für Elektroschrott-Sammlung

Duisburg. Bis Mitte November erhalten alle öffentlichen blauen Papierkörbe im Stadtgebiet neue Plakate. Die Wirtschaftsbetriebe weisen damit darauf hin, dass Schrott nicht in die Tonne gehört. "Elektroschrott und Batterien sind nichts für mich - ich stehe nur auf echten Müll" lautet zum Beispiel einer der aufgedruckten Sprüche. Auch die vier Fahrzeuge, die E-Schrott abholen, werden die Motive der Papierkorbplakate aufgreifen.

Elektro-Schrott enthält nicht nur viele problematische Stoffe wie Flammschutzmittel, Schwermetalle oder Kühlmittel, sondern auch verwertbare und teils sehr wertvolle Materialien wie Edelmetalle. Was viele nicht wissen: Einige Rohstoffe werden im Tagebau abgebaut: Berge werden abgesprengt, die Gesteinsbrocken gemahlen, mit Wasser vermengt und über Pipelines abtransportiert, die Metalle mit giftigen Chemikalien herausgelöst. Die Minen bieten wenig Arbeitsplätze und belasten massiv Wasser, Luft und Böden. Da lohnt es, den Elektro-Abfall zu recyclen. Mehr Infos zur E-Schrott-Sammlung unter "www.wb-duisburg.de".

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Papierkörbe werben für Elektroschrott-Sammlung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.