| 00.00 Uhr

Duisburg
Passionskonzert der Freien Kantorei in der Abteikirche

Duisburg. Die Freie Kantorei Duisburg würdigt das Gedenken an die "Heilige Woche" am morgigen Samstag, 12. März, um 18 Uhr, mit einem besonderen Passionskonzert in der Abtei St. Johann in Hamborn, An der Abtei. Im Mittelpunkt steht der Text "Das verstummte Hosianna" von Susanne Krahe, eine Betrachtung der Passionsereignisse aus der Sicht einer Jüngerin und eines Jüngers. Diese Sichtweise ermöglicht dem Zuhörer durch den Vortrag der beiden Sprecher Katharina Quast und Laurenz Leky eine nahezu vollkommene persönliche Einbindung in das Geschehen. Durch die Ergänzung von vier Responsorien zur Karwoche von Carlo Gesualdo di Venosa, einem italienischen Komponisten der Renaissance, sowie der Vertonung der "Sieben letzten Worte Jesu am Kreuz" von Knut Nystedt, ein norwegischer Komponist der Gegenwart, durch die Freie Kantorei Duisburg entsteht ein dramatischer, verdichteter Zusammenhang von Wort und Musik.

Die eigentliche Botschaft der Passion, die Erlösung der Menschheit, wird inhaltlich gefasst durch die Chorwerke: "Also hat Gott die Welt geliebet" von Andreas Hammerschmidt und dem "Agnus Dei" von Samuel Barber, eine durch den Komponisten selbst vorgenommene Adaption des ursprünglichen "Adagio for Strings", mit dem Barber die Konzerthäuser der Welt eroberte. Semana Santa ist Passion in Wort und Musik.

Die Leitung des Konzerts liegt in den bewährten Händen von Bernhard Quast.

Die Dauer des Passionskonzertes liegt bei etwa 90 Minuten. Karten zu 15 und 10 Euro gibt es in der Buchhandlung Scheuermann, Sonnenwall 45, in der Buchhandlung Lesezeichen, Emscherstr. 213 und im Ticektshop Falta, Pavillon, Kuhstraße, in der Innenstadt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Passionskonzert der Freien Kantorei in der Abteikirche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.