| 00.00 Uhr

Duisburg
Paten für den Brunnen am Forum

Duisburg. Nicht nur unternehmerisch dem Thema Wasser eng verbunden.

Die Firmen WOMA (Hochdruckpumpen)und Wittig (Schiffsausrüster) haben die gemeinsame Patenschaft für den Düsenfeld-Brunnen vor dem Forum auf der Königstraße übernommen. Vor dem Hintergrund, dass beide dem Thema Wasser in ihren Geschäftsfeldern eng verbunden sind, war die Übernahme einer Brunnenpatenschaft besonders sinngebend. "Jeder, der sich an einem Sommertag in der Duisburger City aufhält, kann vor Ort erleben, wie beliebt das Düsenfeld gerade bei den Kleinen ist", so Link. Der Düsenfeld-Brunnen wurde im September 2008 eingeweiht. Er ist damit der Neuling der Brunnenmeile. Der Brunnen besteht aus 116 Edelstahldüsen, die in das Granitpflaster eingelassen sind. Das Düsenfeld kann Wasserfontänen mit einer Höhe von 15 bis 75 Zentimeter erzeugen. Bei Nacht werden die Wassersäulen durch LEDs von unten beleuchtet.

Die Stadt Duisburg sucht weiterhin Paten für die über das gesamte Stadtgebiet verteilten Brunnen. Mit einer Patenschaft übernimmt der Pate die Kosten für den Betrieb, Unterhaltung und kleinere Instandsetzungen des jeweiligen Brunnen. Angesprochen sind Unternehmen, aber auch Vereine, Verbände und Bürger, denen ein Brunnen besonders viel bedeutet. Die Stadt Duisburg stattet dann den jeweiligen Brunnen mit einem entsprechenden Patenschild aus.

Wer sich für die Übernahme einer Patenschaft interessiert, kann sich an das Stadtentwicklungsdezernat wenden, Telefon 0203 2832041, E-Mail: "mailto:c.mainka@stadt-duisburg.de"

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Paten für den Brunnen am Forum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.