| 00.00 Uhr

Duisburg
Pegida-Demo: Haltestellen entfallen

Fotos: Pegida-Anhänger demonstrieren vor Hauptbahnhof
Fotos: Pegida-Anhänger demonstrieren vor Hauptbahnhof FOTO: Christoph Reichwein
Duisburg. Zwischen 18 und 22 Uhr ist heute wieder mit Behinderungen zu rechnen.

Wegen der heutigen Aufmärsche von Pegida und den Gegendemonstranten werden voraussichtlich in der Zeit von 18 bis etwa 22 Uhr im Bereich der Innenstadt folgende Buslinien der DVG betroffen sein: 921, 923, 924, 926, 928, 929, 933, 934, 937, 939, 944, SB10, SB30, SB40 und SB42. Auf allen genannten Linien muss mit Verspätungen gerechnet werden. Auch können einige Haltestellen nicht angefahren werden. Die Haltestellen "Duisburg-Hauptbahnhof", "Duisburg-Hauptbahnhof Osteingang", "Stadttheater", "Schäferturm", "Königsberger Allee", "Winkelstraße" entfallen in beide Fahrtrichtungen.

Die Haltestellen "Tonhallenstraße" und "Kremerstraße" entfallen in Fahrtrichtung Innenstadt. Die Fahrgäste werden gebeten die Haltestellen "Neue Fruchtstraße" und "Friedrich-Wilhelm-Platz" zu nutzen. Für die Haltestelle "Lehmbruck Museum" ist in Höhe des Kaufhofes eine Ersatzhaltestelle eingerichtet.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Pegida-Demo: Haltestellen entfallen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.