| 14.35 Uhr

Randale in Duisburg
Polizist bei Festnahme eines Randalierers verletzt

Duisburg. Nachbarn hatten die Polizei gerufen, weil ein Mann in seiner Wohnung randalierte. Bei seiner Festnahme verletzte er einen Polizisten.

Bei der Festnahme eines 48-jährigen Mannes am Sonntag hat dieser einen Polizisten an der Hand verletzt, teilte die Polizei mit. Nachbarn hatten die Polizei gegen 17 Uhr alarmiert, weil der 48-Jährige wiederholt lautstark in seiner Wohnung auf der Nibelungenstraße schrie und Möbel zerstörte.

Der Mann drohte den Polizisten, dass er sie mit einem Genickschuss töten wolle. Dann griff er sie mit Faustschlägen an. Die Polizisten wehrten die Schläge ab und brachten ihn mit körperlicher Gewalt zu Boden.

Trotz Hand- und Fußfesseln spuckte der Randalierer die Polizisten an, versuchte Kopfnüsse zu verteilen und zu beißen. Nach Polizeiangaben habe er gesagt, dass er in Gottes Auftrag über alle Menschen richten dürfe und die Welt untergehen lasse. Der offenbar Verwirrte kam in die psychiatrische Abteilung eines Krankenhauses.

(haka)