| 16.47 Uhr

Duisburg
Polizist hält Flüchtenden nach versuchter Vergewaltigung fest

Duisburg. Ein Mann aus Oberhausen hat am Dienstag versucht, in Duisburg eine Joggerin zu vergewaltigen. Zufällig kam ein Polizist vorbei und hielt den mutmaßlichen Täter fest.

Die Polizei hat am Dienstagnachmittag nach einer versuchten Vergewaltigung einen 30-jährigen Mann aus Oberhausen festgenommen. Er hatte laut Polizei gegen 16 Uhr eine 31 Jahre alte Joggerin überfallen, die auf einem Waldweg an der Speldorfer Straße in Obermeiderich unterwegs war.

Wie die Polizei Mittwoch mitteilte, näherte sich der mit einem Messer bewaffnete Täter der Frau von hinten und zog plötzlich an ihren Haaren. Die 31-Jährige drehte sich um. Als sie die Absicht des Mannes erkannte, schrie sie laut um Hilfe und wehrte den Angriff zunächst ab. Dabei verletzte sie sich leicht. Der Täter stieg daraufhin auf ein Fahrrad und wollte flüchten. In diesem Moment erschienen Spaziergänger.

Die Joggerin machte das Paar auf den Täter aufmerksam. Der Mann, ein Polizeibeamter aus Oberhausen, reagierte sofort, stellte den 30-Jährigen und hielt ihn bis zum Eintreffen der Duisburger Polizisten fest.

Quelle: RP
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.