| 00.00 Uhr

Duisburg
Positive Bilanz bei der Kinderbuchausstellung

Duisburg. Eine positive Bilanz der 45. Internationale Kinderbuchausstellung (IKiBu) mit dem Thema "Weltraum" zogen jetzt die Mitarbeiter der Stadtbibliothek. Rund 3200 Kinder aus insgesamt 65 Kitas und Schulen besuchten in der vergangenen Woche die 72 Lesungen, Literaturwerkstätten und Theaterveranstaltungen, die an insgesamt neun Lese-Orten in ganz Duisburg angeboten wurden. Renommierte Autoren, wie beispielsweise Katrin Hahnemann oder Fabian Lenk, aber auch andere Schauspieler und Kinderbuch-illustratoren machten in ihren jeweils ganz unterschiedlichen Lese- und Kinderbuchveranstaltungen das Vorlesen zu einem "Theater für die Ohren" und ließen die IKiBu wieder zu einem ganz außergewöhnlichem Erlebnis werden. Die Resonanz bei den Lehrern war überaus positiv, da die IKiBu jedes Jahr einen wichtigen Beitrag zur schulischen Lese- und Sprachförderung beiträgt und auch in diesem Jahr, der Schwerpunkt auf dem Leseförderprogramm für Schülerinnen und Schüler lag.

Zum Abschluss fand am vergangenen Samstag, ein großer Familien-Aktionstag, dank der Unterstützung der Volksbank Rhein Ruhr, mit Kindertheatern, Vorträgen, Musik und Medien- und Kreativwerkstätten in der Zentralbibliothek im Stadtfenster statt (die RP berichtete).

Im Jahr 2017 ist die Fortführung der IKiBu für die Woche vom 20. bis 25. November geplant.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Positive Bilanz bei der Kinderbuchausstellung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.