| 11.34 Uhr

Ermittlungen gegen libanesischen Clan
Spezialkommandos stürmen Wohnungen in Duisburg

SEK stürmt Wohnung in Röttgersbach
SEK stürmt Wohnung in Röttgersbach FOTO: ANC-News
Duisburg. Im Duisburger Norden wurden am frühen Mittwochmorgen zwei Wohnungen durchsucht. Staatsanwaltschaft und Polizei sind dabei neuen Hinweisen in den Ermittlungen gegen einen libanesischen Familienclan nachgegangen. Es geht um Schutzgelderpressung.

Wie die Polizei mitteilte, stürmten Beamte mit Unterstützung zweier Spezialeinsatzkommandos eine Wohnung an der Roonstraße in Marxloh und eine Wohnung an der Adamstraße in Röttgersbach. In Marxloh nahm die Polizei einen 22-Jährigen fest, dem Schutzgelderpressung vorgeworfen wird. Die Festnahme steht in Zusammenhang mit den Ermittlungen gegen einen libanesischen Familienclan, bei dem die Polizei am 2. Juli eine Razzia mit 100 Beamten durchgeführt hatte.

Juni 2015: Razzien in Duisburg FOTO: Christoph Reichwein

Unabhängig von den Ermittlungen wegen bandenmäßiger Schutzgelderpressung gab es am Mittwoch eine zweite Durchsuchung. Bei dem Einsatz in Röttgersbach suchte die Polizei nach verbotenen Schusswaffen. Einem 21-jährigen Mann wurde vorgeworfen, an der Adamstraße Waffen zu lagern. Die Waffen konnten jedoch nicht gefunden werden.

Duisburg: Drogen-Razzia in Internetcafé FOTO: Christoph Reichwein
(ots)