| 00.00 Uhr

Duisburg
Reformation, Dschihad, Hartz IV und anderes

Duisburg: Reformation, Dschihad, Hartz IV und anderes
Die Kreuzeskirche in Marxloh, in der zum Beispiel auch so "Klassiker" wie das regelmäßige "Politische Abendgebet" stattfinden. FOTO: ARchiv
Duisburg. Neues Programm des evangelischen Zentrums für Arbeit, Bildung und betriebliche Seelsorge erschienen. Das Zentrum wird getragen von den Kirchenkreisen Dinslaken, Duisburg, Kleve, Moers und Wesel.

Jede neue Ausgabe der Broschüre "Laboratorium" führt Termine zu Vorträgen, Diskussionen, Exkursionen, Gottesdiensten und weiteren Veranstaltungen zu aktuellen gesellschaftlichen und sozialpolitischen Themen auf. Der Herausgeber und Veranstalter, der Kirchliche Dienst in der Arbeitswelt (KDA) Duisburg-Niederrhein, richtet dabei die Programminhalte an aktuellen politischen Fragestellungen und Themen aus der Arbeitswelt aus. Dies beweist er auch mit der aktuellen Auswahl für das zweite Halbjahr 2015, aufgeführt im neuen Programmheft.

So erinnert zum Beispiel eine Veranstaltung am Donnerstag, 17. September, in Krefeld mit Vortrag und Podiumsdiskussion von Bundestagsmitgliedern an "10 Jahre Hartz IV". In Vorbereitung auf das Reformationsjubiläum 2017 geht es am 30. Oktober in der Christuskirche Lintfort um "Kirche und Geld". Um Geld geht es auch am 3. November im Generationenhaus Kevelaer, wenn Julia Friedrichs aus ihrem Psychogramm Deutschlands, "Wir Erben - Was Geld mit Menschen macht", liest. In Dinslaken hingegen stellt am Mittwoch, 23. September, das inzwischen 50jährige "Friedensdorf International Oberhausen" sich und seine Arbeit vor.

Wie die Eurozone funktioniert und ob Europa noch ein politisches oder nur noch ein finanzwirtschaftliches Projekt sei, steht am 1. Oktober 2015 in Duisburg im Haus der Kirche zur Diskussion. Kritisch beleuchtet wird auch das Transatlantische Freihandelsabkommen: "Was ist Wahrheit, was ist Mythos?" ist der Titel der Veranstaltung am Mittwoch, 4. November, im Duisburger Veranstaltungszentrum "Der kleine Prinz". Am Donnerstag, 17. Dezember, hingegen geht es in der Marxloher Kreuzeskirche um die Frage "Was treibt junge Menschen in den Dschihad? - Beweggründe verstehen - Handlungsmöglichkeiten entwickeln". Es berichtet Claudia Dantschke von HAYAT-Deutschland, der bundesweit ersten Beratungsstelle für Angehörige, deren Söhne und Töchter sich salafistisch oder dschihadistisch radikalisieren oder die wieder aussteigen wollen. Sie und ihre Kolleginnen und Kollegen betreuen derzeit bundesweit rund 140 Familien.

Zudem lädt der KDA wieder zu gemeinsamen Reisen ein, wie etwa zum Besuch der Europäischen Zentralbank in Frankfurt am Freitag, 13. November. Auf dem Reiseprogramm stehen weitere Exkursionen, wie etwa der "Streifzug durch die Vielgestaltigkeit christlicher Kirchenarchitektur" am Samstag, 7. November. Das Programm listet außerdem Klassiker auf, wie das monatlich stattfindende politische Nachtgebet in Marxloh und die politischen Abendgebete in Moers, den Barbara-Gottesdienst am 2. Adventssonntag in der Werkshalle des ehemaligen Elektrobetriebes HKM Hüttenwerke Krupp Mannesmann und den ökumenischen Gottesdienst am 3. Advent zum Barbaratag in Walsum.

Das Laboratorium - Evangelisches Zentrum für Arbeit, Bildung und betriebliche Seelsorge ist ein Arbeitsschwerpunkt des Kirchlichen Dienstes in der Arbeitswelt Region Duisburg / Niederrhein. Es wird getragen von den Kirchenkreisen Dinslaken, Duisburg, Kleve, Moers und Wesel. Das Zentrum untersucht die gesellschaftlich-ökonomischen Beziehungen auf der Grundlage des christlichen Menschenbildes und versteht sich als protestantische Ideenschmiede für ethisches Wirtschaften. Es sucht das Gespräch mit Wirtschaft, Gewerkschaft und Politik, bildet weiter und ist für Arbeitnehmende wie Unternehmensleitende seelsorgerlich und beratend tätig.

Der Veranstaltungskalender ist bei evangelischen Kirchengemeinden und beim Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt (KDA) Duisburg-Niederrhein, Am Burgacker 14-16, 47051 Duisburg, Tel.: 0203 / 2951-3170 kostenfrei erhältlich. Darüber hinaus kann er auf der Internetseite "www.ev-laboratorium.de" im Downloadbereich eingesehen bzw. heruntergeladen werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Reformation, Dschihad, Hartz IV und anderes


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.