| 00.00 Uhr

Duisburg
Regenbogen steht kurz vor dem Wohnungsbezug

Duisburg. Das Bauprojekt von Regenbogen Duisburg in der Neuenhofsiedlung in Wanheim geht in die entscheidende Phase. Zum 1. Juli oder zum 1. August werden die Mieter in die elf barrierefreien Wohnungen an der Straße Am Gebrannten Heidgen einziehen. Es wird sechs Wohnungen für je zwei Personen geben - drei für Alleinstehende sowie in den beiden oberen Etagen zwei Wohngemeinschaften für drei und für fünf Personen. Alle Wohnungen sind sowohl über das Treppenhaus als auch über den Aufzug zu erreichen und verfügen jeweils über einen Kellerraum. Zur gemeinschaftlichen Nutzung gibt es einen Wasch- und Trockenraum sowie einen abschließbaren Fahrradraum. Stellplätze sind auf dem Grundstück vorhanden. Die Wohnungen sind gefördert durch die Wohnungsbauförderung des Landes NRW. Derzeit können sich Interessenten für eine der neuen Wohnungen bewerben. Voraussetzung ist ein gültiger Wohnberechtigungsschein A, der bei der Stadt Duisburg beantragt werden kann. Die Kaltmiete wird voraussichtlich bei 5,25 Euro pro Quadratmeter liegen. Ab sofort bietet Regenbogen Duisburg Besichtigungstermine an. In das barrierefreie Haus können Menschen mit und ohne Handicap einziehen. "Wir freuen uns, dass wir es erneut ermöglichen können, hochwertigen Wohnraum in einem guten Wohnumfeld und mit guter Infrastruktur und ausgezeichneter Verkehrsanbindung zum kleinen Preis zur Verfügung zu stellen", so Geschäftsführerin Elisabeth Hofmann.

Wer sich für eine Wohnung interessiert, kann sich unter der Rufnummer 0203 3003611 bei Birk Zindl näher informieren.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Regenbogen steht kurz vor dem Wohnungsbezug


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.