| 00.00 Uhr

Duisburg
Reger Einzelhandel - aber nur im Film

Duisburg: Reger Einzelhandel - aber nur im Film
Sie doch gut aus, diese Café-Haus-Werbung am ehemaligen Sinn-Leffers-Haus, wo tatsächlich der Knüllermarkt Deko verkauft. FOTO: Einzelhandelsverband
Duisburg. An zahlreichen leerstehenden Ladenlokalen sind die Schaufenster dekoriert - doch alles nur fürs Fernsehen. Von Hildegard Chudobba

Es tut sich was in der Altstadt. Hat der Einsatz der seit vielen Monaten tätigen Altstadtmanager also wohl was gebracht.

Mitnichten. Auch wenn an einigen der leerstehenden Ladenlokale entlang der Münzstraße seit ein paar Tagen Dekoration hängt, so als wäre der Handel zurückgekehrt: es ist alles nur Fassade. Insoweit entbehrt es dem Kommentar von Wilhelm Bommann, Geschäftsführer des Einzelhandelsverbandes, auch nicht an Ironie, wenn er feststellt: "Es freut uns, dass dieser Bereich durch die Aktivitäten der Filmschaffenden die Aufmerksamkeit auf das Quartier lenkt und nach unseren Schätzungen viele Besucher anziehen wird." Vielleicht könnten diese "Veränderungen" auch nach den Filmaufnahmen bestehen bleiben, regt er an, "da diese allemal besser aussehen, als vor der Aufhübschung". Gedreht wird, wie berichtet, im kommenden Monat in der Altstadt sowie in Teilen von Hochfeld eine ARD-Produktion über das Geiseldrama von Gladbeck. Ältere werden sich noch erinnern, als im August 1988 zwei Bankräuber Geiseln nahmen und mit ihnen quer durch Deutschland und die Niederlande fuhren, eng begleitet von einem großen Tross von Medienvertretern. Fernsehsender zeigten damals live, wie die beiden Verbrecher ihre Geiseln mit Waffen bedrohten, waren dabei, als die brand-gefährlichen Täter in Bremen einen Linienbus in ihre Gewalt brachten (und darin einen jungen Mann erschossen) und auch, als sie auf der Hohe Straße in Köln mitten in der Menschenmenge Interviews gaben. Drei Menschen wurde von den Tätern getötet, ehe sie auf der Autobahn bei Bad Honnef gestoppt und festgenommen werden konnten.

Was auf der Hohe Straße in Köln vor 28 Jahren wirklich passierte, wird in Duisburg für die Filmaufnahmen nachgestellt. FOTO: Einzelhandelsverband
Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Reger Einzelhandel - aber nur im Film


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.