| 00.00 Uhr

Duisburg
Rekordnachwuchs bei den Fossas

Duisburg: Rekordnachwuchs bei den Fossas
FOTO: Andreas Probst
Duisburg. Im Duisburger Zoo sind im vergangenen Jahr so viele Fossa-Junge zur Welt gekommen wie noch in keinem anderen Zoo. Acht Jungtiere wurden 2017 im Duisburger Tierpark geboren - eine Sensation angesichts der Herausforderungen, die mit der Zucht der kleinen Raubkatzen aus Madagaskar einhergehen. "Bei der Fossa-Zucht kommt es vor allem auf das richtige Timing an", sagt Zoo-Kurator Johannes Pfleiderer. "Die Weibchen sind nur etwa zwei Wochen im Jahr heiß." Dass das Duisburger Zuchtprogramm so erfolgreich sei, liege an der langjährigen Erfahrung der Pfleger. "Wir züchten die Tiere hier schon seit den 80er Jahren", sagt Pfleiderer. "Seitdem wurden in Duisburg 65 Fossas geboren. Mehr als die Hälfte aller Tiere, die heute weltweit in Zoos gehalten werden, entstammen der Duisburger Zucht." Das Bild rechts zeigt Fossa-Weibchen Aldira mit ihren drei Jungtieren Isalo, Ifafy und Lakana. Sie wurden gestern der Öffentlichkeit vorgestellt.
(th)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Rekordnachwuchs bei den Fossas


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.