| 00.00 Uhr

Duisburg
Repair-Café ab September auch in Wanheimerort

Duisburg. An jedem ersten Mittwochnachmittag eines Monats kann dort geschraubt, gelötet, geschleift oder genäht werden.

Südlich der Ruhr gibt es bislang noch kein Repair Café. Das werden Regenbogen Duisburg und der Bürgerverein Wanheimerort, mit Unterstützung der katholischen Gemeinde St. Michael, ändern.

Am Mittwoch, 7. September, 16 bis 19 Uhr, wird das Repair Café in Wanheimerort, Erlenstraße 63, seine Pforten öffnen. Künftig wird es an jedem ersten Mittwochnachmittag eines Monats in den Räumen der katholischen Kirchengemeinde stattfinden. Zu finden ist es dann im ersten Stock, ein Aufzug ist vorhanden.

"Wir freuen uns, dass wir die sehr gute Kooperation mit der Gemeinde weiter vertiefen können", so Andrea Pfaff, die das neue Angebot für Regenbogen koordiniert. Reparieren statt wegwerfen ist das Motto der seit 2009 bestehenden Repair Cafés, wie es sie inzwischen in mehreren europäischen Ländern gibt. Dorthin kommen Leute, die sich zum Beispiel folgende Fragen stellen: Warum soll das ältere TV-Gerät auf dem Schrott landen, obwohl ein Wackelkontakt schnell behoben wäre? Muss die Lieblingsjacke wirklich in den Altkleidercontainer oder kann sie doch noch jemand wieder flicken? Kann das Brandloch im alten Esszimmerstuhl irgendwie unsichtbar gemacht werden? Und so gibt es zahlreiche Beispiele...

Wer selbst nicht der geschickteste Handwerker ist oder wer sich eine Reparatur im Fachgeschäft nicht leisten kann, kommt vorbei. Im Repair Café wird regelmäßig einmal im Monat getüftelt, gebastelt und gefrickelt. Werkzeug und Arbeitstische sind vorhanden.

Wer einen kaputten Gegenstand mitbringt, kann alleine oder mit Unterstützung schrauben, löten, schleifen oder nähen - solange, bis das gewünschte Ergebnis hoffentlich auch erreicht ist. In Duisburg hat die Christengemeinde Ruhrort bereits Erfahrung mit einem erfolgreichen Repair Café gesammelt, es kommt an bei den Bürgern.

Ehe es losgeht, rufen Regenbogen und Bürgerverein Tüftler und Bastler, die mit ihrem handwerklichen Geschick gerne anderen helfen, dazu auf, sich für die Teilnahme am Repair Café zu melden. "Wir suchen Handwerker jeglicher Art, gerne mit dem Schwerpunkt Elektronik, aber auch beim Nähen an der Nähmaschine wird in Repair Cafés immer wieder Hilfe gebraucht", so Pfaff. Zwei Wochen vor dem Start des Cafés, bei dem es regelmäßig auch Kaffee und Kuchen geben wird, findet am Mittwoch, 24. August, 16 Uhr ein Vorbesprechungstermin mit interessierten Handwerkern und den Organisatoren statt.

Wer beim neuen Repair Café in Wanheimerort mitmachen möchte, melde sich bitte unter 0203/30036-57 oder per E-Mail an "mailto:pfaff@regenbogen-duisburg.de" bei Andrea Pfaff.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Repair-Café ab September auch in Wanheimerort


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.