| 00.00 Uhr

Duisburg
Rocker: Polizei durchsucht Häuser

Duisburg: Rocker: Polizei durchsucht Häuser
Ein Teil der von der Polizei beschlagnahmten Gegenstände. FOTO: Polizei
Duisburg. Marxloh, Hamborn, Walsum und Hochfeld standen dabei im Fokus.

Die Polizei hat gestern morgen gegen 5.30 Uhr mit Unterstützung mehrerer Spezialeinsatzkommandos gleichzeitig 17 Wohnungen in Duisburg durchsucht. Die Objekte befanden sich in den Stadtteilen Marxloh, Hamborn, Walsum und Hochfeld. Die Aktion richtete sich gegen Mitglieder der Rockergruppierung "Black Jackets" und "United Tribunes".

Hintergrund ist ein umfangreiches Ermittlungsverfahren unter Führung der Staatsanwalt Duisburg unter anderem wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Die Beamten nahmen bei der Aktion vier gesuchte Männer, im Alter von 22 bis 30 Jahren mit Haftbefehl fest. In einer Wohnung konnten 2,2 Kilogramm Amphetamine sichergestellt werden. Der 25-jährige Inhaber dieser Wohnung wurde ebenfalls festgenommen.

Daneben stellten sie Einsatzkräfte unter anderem einen scharfen Revolver, eine scharfe Schrottflinte, 70 Stück Patronenmunition und kleinere Mengen an Betäubungsmittel sicher.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Rocker: Polizei durchsucht Häuser


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.