| 00.00 Uhr

Duisburg
Romantischer Schwung mit dem Horn

Duisburg. Constantin Trinks dirigiert morgen und übermorgen das 11. Philharmonische Konzert.

"Etwas ganz curioses, glaub' ich" - so beschrieb Robert Schumann in einem Brief sein Konzertstück für vier Hörner und Orchester. Und in der Tat schlug er mit diesem Werk hinsichtlich Besetzung und Instrumentalbehandlung neue Wege ein. Das zur Entstehungszeit 1849 noch junge Ventilhorn ermöglichte bis dahin undenkbare virtuose Läufe und Modulationen, die Schumann voll ausreizte. Seine spieltechnischen Anforderungen machen es zu einem Prüfstein für jeden Solisten.

Die Duisburger Philharmoniker verabschieden mit diesem Solitär der Konzertliteratur ihren langjährigen Solo-Hornisten Ioan Ratiu, der nach mehr als 30 Jahren in Diensten des Orchesters in den Ruhestand wechselt. Der Rumäne, als Solist, Kammermusiker und Dozent der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf hoch geschätzt, wird das Werk gemeinsam mit seinen philharmonischen Kollegen David Barreda Tena, Nicolai Frey und Waltraud Prinz aufführen. Dirigent des 11. Philharmonischen Konzerts am Mittwoch und Donnerstag (15. und 16. Juni, jeweils 20 Uhr) im Theater am Marientor ist Constantin Trinks, der seine musikalische Laufbahn ebenfalls als Hornist begann. Am Pult der Philharmoniker wird er den Abend mit dem berühmten "Kaiserwalzer" von Johann Strauß (Sohn) eröffnen, dessen Schwung sich in einer ebenso prunk- wie kunstvollen musikalischen Architektur entfaltet. Ursprünglich unter dem "Hand in Hand" konzipiert, sollte das 1889 komponierte Werk die politische Verbundenheit des deutschen und österreichischen Kaiserhauses zum Ausdruck bringen. Zum Abschluss erklingt die 2. Sinfonie von Robert Schumann, die von wuchtigen Fanfarenklängen, würdevoller Choralandacht und vielfältigen Bezügen auf das große Vorbild Ludwig van Beethoven geprägt ist.

Um 19 Uhr gibt es im Saal eine kostenlose Konzerteinführung.

Karten für die Philharmonischen Konzerte gibt es bei den üblichen Vorverkaufsstellen, über die Theaterkasse 0203 / 283 62 100 oder 0203 570 68 50 sowie online unter www.duisburger-philharmoniker.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Romantischer Schwung mit dem Horn


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.