| 15.16 Uhr

Duisburg
Ruhr in Love: Chaos auf der Bahnstrecke

Ruhr in Love: Chaos auf der Bahnstrecke
Teile der Bahngleise am Duisburger Bahnhof waren am Samstagmittag gesperrt. FOTO: dpa
Duisburg. Am Samstagmittag haben Unbekannte in einem Zug kurz vor dem Bahnhof Duisburg die Notbremse gezogen. Zahlreiche Reisende sind aus der Bahn ausgestiegen und liefen über die Bahngleise. Im Zug spielten sich chaotische Szenen ab.  Von Sabine Kricke

Wie ein Sprecher der Deutschen Bahn auf Anfrage unserer Redaktion bestätigte, kam es auf der Bahnstrecke kurz vor dem Bahnhof Duisburg zu einer längeren Sperrung der Gleise. Um 11.21 Uhr fuhr ein Zug von Düsseldorf nach Hamm. Kurz vor Duisburg kam dieser dann zum Stehen. "Jemand hat in dem Zug die Notbremse gezogen", sagte der Sprecher der Bahn. Daraufhin seien mehrere Personen auf die Gleise gelaufen.

Mehrere Züge mussten daraufhin auf der Strecke stoppen. In einem der Züge sollen sich laut Augenzeugen chaotische Szenen abgespielt haben: "Manche weinten. Die Toiletten liefen über. Die Leute pinkelten ins Waschbecken. Die Klimaanlage funktioniert teilweise auch nicht mehr", berichtete ein Fahrgast unserer Redaktion. Aktuell findet im benachbarten Oberhausen das Musikfestival "Ruhr in Love" statt - das Ziel vieler Fahrgäste in den betroffenen Zügen. 

"Die Beamten der Bundespolizei haben die Gleise dann abgesperrt", sagter der Sprecher weiter. Insgesamt seien drei Züge von der Sperrung betroffen gewesen. Diese sei nun aber wieder aufgehoben. 

(skr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ruhr in Love: Chaos auf der Bahnstrecke


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.